Fernstudium oder Präsenzstudium?

Nachdem die Entscheidung noch einmal zu studieren getroffen war, stand ich vor der großen Frage: Fernstudium oder Präsenzstudium? Ein Präsenzstudium hätte den Vorteil, wieder zu 100% in das Studentenleben eintauchen zu können. Ich würde wieder Vorlesungen besuchen, nebenbei jobben, hätte mehr Freizeit und vor allem auch mehr Zeit für mein Studium, als nebenbei Vollzeit zu arbeiten. Zudem wäre da der persönliche Kontakt zu Kommilitonen und Profs, der ebenfalls nicht zu unterschätzen ist.

Auf der anderen Seite würde ein Präsenzstudium für mich auch weniger Geld bedeuten. Mit etwas Glück würde ich noch zwei Jahre lang Bafög erhalten, wovon ich 50% irgendwann wieder zurückzahlen müsste. Zudem erinnerte ich mich, dass es während meines Wirtschaftspsychologie-Studiums in Lüneburg nicht besonders einfach war, Vorlesungen, Seminare und Nebenjob unter einen Hut zu bekommen. Teilweise waren die Vorlesungen so gelegt, dass ich zwischendurch 2-3 Stunden frei hatte und die Vorlesungen praktisch den ganzen Tag einnahmen, sodass für den Job auch keine Zeit mehr blieb, schließlich machte die Boutique, in der ich damals jobbte, schon um 19 Uhr zu.

Hinzu kam, dass man sich einige Vorlesungen und Seminare echt hätte sparen können. Oft bin ich nur hingegangen, um mitschreiben zu können, da die Skripte vieler Profs nur mit Besuch der Vorlesungen verständlich wurden (auch eine Taktik, die Studenten in die Vorlesung zu ziehen…). Und auch dann saß ich manchmal vor der Prüfung und dachte mir: „Hä? Nie gelesen, nie gehört. Wann hat er uns denn davon erzielt?“.

Letztendlich war der finanzielle Punkt ausschlaggebend für mich. Ist man erstmal berufstätig und verdient sein Geld, fällt es schwer, dies für ein Präsenzstudium aufzugeben. Es sei denn, man ist selbstständig, hat das Geld für das Studium gespart oder hat sonst noch sichere Einnahmequellen. Ich wollte das Risiko nicht eingehen, zumal ich dann wieder aus dem Job raus wäre, welcher mir viel Spaß macht. Mein Entschluss stand fest: Ich mache ein Fernstudium!

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "Fernstudium oder Präsenzstudium?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*