Die Vorteile eines Fernstudiums

Die Entscheidung stand fest: Ich mache ein Fernstudium! Der größte Vorteil eines Fernstudiums war für mich, dass ich nebenbei weiterhin berufstätig bleiben konnte. Ich musste mir also keine Gedanken machen, ob ich während des Studium Job und Uni unter einen Hut bekommen würde und ob ich später wieder den Einstieg in meinen jetzigen Beruf finden würde.

Hätte ich mich für ein Präsenzstudium entschieden, hätte ich vielleicht nebenbei noch bei meinem aktuellen Arbeitgeber arbeiten können. Aber er hätte sich definitiv nach einer Verstärkung umgeschaut. Zudem weiß man vorher nie, wie die Vorlesungen gelegt sind, sodass unklar war, ob wann und wie viele Stunden in der Woche ich hätte arbeiten können.

Um all die muss man sich bei einem Fernstudium keine Gedanken machen. Alles läuft, wie gehabt: Man sammelt Berufserfahrung und nebenbei absolviert man gleichzeitig eine akademische Weiterbildung, die von den meisten Arbeitgebern anerkannt wird. Schließlich setzt man sich einer Doppelbelastung aus, zeigt Ehrgeiz und Engagement. Wie die Methode des Fernlernens von Arbeitgebern angesehen wird, zeigte auch eine Forsa-Studie des ILS. Beim ILS kann man zwar keine akademischen Abschlüsse, wie Bachelor & Master absolvieren, jedoch bleibt die Lernmothode gleich.

Der Lernstoff kommt bei einem Fernstudium direkt per Post nach Hause, man spart sich also auch lange Anfahrtswege und viel Zeit. Gelernt wird wann und wo man will. Ob morgens in der U-Bahn, abends vor dem Fernseher oder bei guten Wetter im Park. Diese hohe Flexibilität macht Fernstudieren für mich so attraktiv.

Auch auf den Kontakt mit Kommilitonen muss nicht verzichtet werden: Viele Anbieter von Fernstudiengängen bieten Online-Studienzentren an, in welchem man sich mit Profs, Kommilitonen und Tutoren austauschen kann. Und falls man Fragen zum Fernstudium hat, kann man auch immer bei der Hochschule anrufen oder Kontakt zu den Dozenten aufnehmen.

Natürlich würde das Fernstudium anstrengend werden, geschenkt bekommt man den Abschluss auch an einer Fernhochschule nicht. Aber ich müsste keine hohen Opfer dafür bringen, außer meine Freizeit. Die Studiengebühren würden auch noch hinzukommen. Und hier sind wir an einem Punkt, bei dem sich das Fernstudium-Angebot in Deutschland scheidet. Denn bei den Kosten für ein Fernstudium werden hier große Unterschiede gemacht.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "Die Vorteile eines Fernstudiums"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*