AKAD: Weiterbildungen zu Mathematik

AKAD Weiterbildung Mathematik

Mathematik-Grundlagen sind eine solide und z.T. unverzichtbare Basis für ein erfolgreiches Studium.

Wer zum Studienbeginn keine bösen Überraschungen erleben will, ist gut beraten, sich vorab auf mathematische Studieninhalte vorzubereiten.

Das Angebot an Mathematik-Nachhilfe und Weiterbildungen ist groß. Mittlerweile bieten auch diverse Fernhochschulen entsprechende Kurse und Veranstaltungen als studienvorbereitende Maßnahme an.

Ebenfalls stark nachgefragt sind Mathe-Online-Tutorials von Anbietern, wie Lecturio oder Sofatutor.

In der aktuellen Artikelreihe zum Thema „Mathe-Grundlagen für das Fernstudium“ auffrischen schauen wir uns die einzelnen Anbieter und Mathe-Angebote genauer an. Im ersten Teil war die Fernuniversität Hagen an der Reihe, welche mit zahlreichen Brückenkursen, Übungen und Video-Repetitorien eine gute Grundlage zur Auffrischung von Mathematik-Kenntnissen bietet.

In diesem Teil der Artikelreihe widmen wir uns der AKAD. Mit einer wissenschaftlichen Hochschule, drei Fachhochschulen und dem AKAD Kolleg für Erwachsenenbildung ist AKAD der größte private Fernhochschulverbund in Deutschland.

Das Angebot reicht von Bachelor-, Master- und MBA-Studiengängen, über Weiterbildungen und IHK-Lehrgänge bis hin zu internationalen Sprachdiplomen. Die AKAD Angebote sind alle von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen und speziell auf Berufstätige zugeschnitten.

Unter anderem bietet AKAD eine umfangreiche Auswahl an Mathematik-Weiterbildungen, die von Mathe-Grundlagen bis hin zu tiefgreifenderen Themen der Mathematik reichen.

Wissensauffrischung kompakt: Mathematische Grundlagen bei AKAD

AKAD Weiterbildung MathematikDie AKAD bietet mit ihrem Fernkurs „Mathematische Grundlagen“ eine solide Basis für Erfolg im Studium und Beruf.

Der dreimonatige Fernlehrgang bietet eine systematische Hinführung zu den geforderten Lösungen, wobei insbesondere wirtschaftliche und technische Anwendungsfälle berücksichtigt werden.

Zielgruppe sind zum einen Studienbewerber, die vor Aufnahme eines Studiums ihre Mathematikkenntnisse auffrischen wollen, zum anderen aber auch alle, die in ihrer Berufstätigkeit an ihre mathematischen Grenzen stoßen und diese erweitern wollen. Gerade für Personen im wirtschaftlichen oder technischen Bereich sind mathematische Grundkenntnisse sehr hilfreich.

Inhaltlich vermittelt der weiterbildende Lehrgang „Mathematische Grundlagen“ grundlegende mathematische Kenntnisse, die den üblichen Abiturkenntnissen entsprechen. Wer bereits das Abitur gemacht hat, kann diesen Lehrgang zur Wiederholung nutzen.

Dazu zählen:

  • Algebraische Grundlagen und Grundlagen der Mengenlehre
  • Gleichungen und Ungleichungen
  • Lineare Gleichungssysteme
  • Lineare Ungleichungssysteme und Einführung in die lineare Optimierung
  • Funktionen
  • Beispiele ökonomischer Funktionen

In insgesamt sechs Studienbriefen lernt man alles über Zahlen und ihre Darstellung auf der Zahlengeraden, zudem werden die Grundrechenoperationen wiederholt und auch auf die Menge der rationalen Zahlen, sowie das Rechnen mit Brüchen wird eingegangen.

Weitere Kenntnisse, die in diesem Fernkurs vermittelt werden, sind der Umgang mit Termen und Mengen, das Lösen von Gleichungen und Ungleichungen, von linearen Gleichungs- und Ungleichungssystemen, sowie Exponenzial- und Wurzelgleichungen. Die Diskussion und Behandlung von Funktionen schließt den Lehrgang schließlich ab.

Der Fernkurs dauert insgesamt drei Monate, umfasst sechs Studienbriefe und einen Seminartag. Für Seminare an Kolleg-Fernlehrgängen werden aktuell insgesamt über 2.000 Seminartermine angeboten, sodass man bei der zeitlichen Planung recht flexibel ist. Die meisten Präsenzseminare können an allen AKAD-Standorten besucht werden.

Als Kompetenznachweis muss eine Klausur abgelegt werden, nach deren erfolgreichem Bestehen man ein Hochschulzertifikat zur Anrechnung eines Studiums erhält. Wer den AKAD-Lehrgang „Mathematische Grundlagen“ erfolgreich besteht, beherrscht die für viele Studiengänge vorausgesetzten mathematischen Kenntnisse.

Die monatlichen Lehrgangsgebühren betragen 152,- Euro. Bei drei Monaten Laufzeit kommt man auf Gesamtlehrgangsgebühren von 456,- Euro.

Alternativ kann der Fernlehrgang „Mathematische Grundlagen“ auch ohne Seminar belegt werden. Als Kompetenznachweis dienen dann nicht eine Klausur, sondern lediglich die Einsendearbeiten. Zum Abschluss des Lehrgangs erhält man jedoch kein AKAD-Zertifikat, sondern ein AKAD-Zeignis. Die Kosten beim Lehrgang ohne Seminar reduzieren sich auf 112,- Euro monatlich bzw. 336,- Euro insgesamt.

Der Fernlehrgang „Mathematische Grundlagen“ – mit oder ohne Seminar – kann vier Wochen kostenlos getestet werden.

AKAD: Weitere Weiterbildungen zu Mathematik

Neben den mathematischen Grundlagen bietet AKAD auch folgende weitere Weiterbildungen zu Mathematik an:

Weiterbildung

Inhalte

Dauer

Gebühren

Aufbaulehrgang Differenzial- und Integralrechnung✓ Grundlagen und Technik der Differenzialrechnung
✓ Grenzwerte und Stetigkeit von Funktionen
✓ Anwendungen der Differenzialrechnung
✓ Grundlagen und Anwendung der Integralrechnung
✓ Grundlagen der numerischen Mathematik.
3 Monate136,- Euro monatlich
408,- Euro Gesamt
Funktionen und Trigonometrie✓ Arithmetische Folgen und Reihen
✓ Grenzwerte
✓ Eigenschaften von Funktionen und Stetigkeit
✓ Potenz- und Wurzelfunktionen
✓ Exponential- und Logarithmusfunktionen
✓ Trigonometrische Funktionen
3 Monate136,- Euro monatlich
408,- Euro Gesamt
Differenzialrechnung✓ Grenzwerte und Stetigkeit von Funktionen
✓ Grundlagen und Technik der Differenzialrechnung
✓ Anwendung der Differenzialrechnung auf ökonomische Probleme
2 Monate198,- Euro monatlich
396,- Euro Gesamt
Lineare und Vektoralgebra✓ Matrixalgebra
✓ Lineare Gleichungssysteme
✓ Linearer Raum
✓ Vektorbegriff
✓ Skalarprodukt
✓ Vektorprodukt
✓ Linearkombination und lineare Unabhängigkeit
✓ Komplexe Zahlen
✓ Eigenwertproblem
✓ Vektorielle Darstellung von Geraden und Ebenen
3 Monate136,- Euro monatlich
408,- Euro Gesamt
Finanzmathematik✓ Zins- und Zinseszinsrechnung
✓ Rentenrechnung
✓ Tilgungsrechnung
✓ Investitionsrechnung
✓ Abschreibungen
2 Monate198,- Euro monatlich
396,- Euro Gesamt

Detaillierte Infos zu den einzelnen Mathematik-Weiterbildungen erfahren.

Der Aufbaulehrgang „Differenzial- und Integralrechnung“ ist besonders für Studienanfänger geeignet, die sich für die Aufnahme eines technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiums vorbereiten wollen. Mit Abschluss des Lehrgangs beherrscht man die für viele Studiengänge vorausgesetzten mathematischen Kenntnisse. Doch auch Ingenieure, Techniker und Meister können mit diesem Fernkurs ihre mathematischen Kenntnisse für den Berufssalltag auffrischen.

Der Fernlehrgang „Funktionen und Trigonometrie“ vermittelt spezielles Fachwissen, um wirtschaftliche und ingenieurtechnische Probleme mit mathematischen Modellen beschreiben und lösen zu können und geeignet sich insbesondere für Studienbewerber eines technischen Studiums, sowie Meister, Techniker und Ingenieure.

Um die Technik des Differenzierens bzw. Ableitens zu erlernen oder aufzufrischen, ist der Fernkurs „Differentialrechnung“ ideal. Auch dieser ist für Studienanfänger eines technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiums und die Berufsgruppe der Ingenieure, Techniker und Meister konzipiert.

Mathematisches Fachwissen, um lineare Gleichungssysteme souverän lösen zu können, vermittelt der dreimonatigen Fernlehrgang „Lineare und Vektoralgebra“. Zielgruppe sind Studienbewerber eines technischen Studiums, sowie Ingenieure, Techniker und Meister, die in diesem Fernkurs lernen, Ebenen und Geraden berufsspezifisch darzustellen.

Die Weiterbildung „Finanzmathematik“ ist in erster Linie eine Fachqualifikation für Mitarbeiter im Personal- und Rechnungswesen. Diese erhalten einen Einblick in die Grundlagen der Finanzmathematik und können sich so – von der Zinsrechnung bis zur Berechnung von Abschreibungen – finanzmathematische Grundlagenkenntnisse aneignen.

Alle Fernlehrgänge im Bereich Mathematik (bis auf „Mathematische Grundlagen ohne Seminar“) werden mit einer Klausur abgeschlossen und bei erfolgreichem Bestehen mit einem AKAD-Zeugnis bestätigt.

Fazit

Wer sich bei AKAD zum Thema Mathematik weiterbilden möchte, findet diverse Fernlehrgänge von mathematischen Grundlagen bis hin zu einzelnen Themengebieten der Mathematik.

Zur Auffrischung von Mathe-Kenntnissen ist der Fernkurs „Mathematische Grundlagen“ die beste Wahl. Dieser kann wahlweise mit oder ohne Seminar belegt und entsprechend mit einer Klausur oder lediglich mit Bearbeitung der Einsendeaufgaben abgeschlossen werden.

Der Fernlehrgang ist nicht speziell für AKAD-Studenten gedacht, sondern eignet sich für alle Studienbewerber, die vor Aufnahme ihres (Fern)Studiums ihre Mathematik-Kenntnisse auffrischen wollen. Mit insgesamt 456,- Euro ist der Kurs zwar nicht gerade ein Schnäppchen. Bei einer Lehrgangsdauer von drei Monaten und einem Umfang von sechs Studienbriefen werden jedoch umfassende mathematische Grundlagenkenntnisse vermittelt.

Studenten in technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen profitieren auch von den weiteren AKAD-Weiterbildungen in Mathematik, wie den Lehrgängen zu Differenzial- und Integralrechnung, Funktionen und Trigonometrie, sowie Lineare und Vektoralgebra.

Diese Kurse dauern zwischen zwei und drei Monaten und schließen alle mit einer Klausur ab. Die Kosten betragen rund 400,- Euro.

Das kostenlose Studienprogramm der AKAD enthält detaillierte Informationen zum Aufbau, Inhalt und Umfang der jeweiligen Mathe-Weiterbildungen. Wer sich für einen Fernlehrgang entschieden hat, erhält nach der Anmeldung die ersten Studienunterlagen zugeschickt. Diese können dann vier Wochen lang kostenlos getestet und ggf. auch ohne Angabe von Gründen wieder zurückgeschickt werden.

Gerade bei Mathe ist es wichtig, dass man mit den Studienunterlagen gut zurechtkommt. Die vierwöchige Probephase ist da eine gute Möglichkeit, die Kurshefte inhaltlich genau unter die Lupe zu nehmen und auf Verständlichkeit zu überprüfen. Wer zufrieden ist, lernt einfach weiter, bis das angestrebte Mathe-Know-how wieder sitzt ;)!

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "AKAD: Weiterbildungen zu Mathematik"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*