Lecturio-Stipendium für Wiwi-Studenten

Online-Tutorials sind nicht nur bei einem Fernstudium eine äußerst hilfreiche Ergänzung zu den üblichen Studienmaterialien. Ob es nun um die Auffrischung von Grundlagenwissen, die Intensivierung von gelernten Inhalten oder die Vorbereitung auf eine Klausur geht – Online Lernen liegt im Trend. Man braucht das Haus nicht zu verlassen, sondern kann bequem vom Sofa aus relevante Lerninhalte vor- oder nacharbeiten.

Während meines Wiwi-Studiums habe ich Online-Tutorials in erster Linie zur Aufarbeitung von mathematischem Grundwissen, sowie für Übungszwecke genutzt. Wenn die Schul-, bzw. Studienzeit schon etwas länger her ist, stößt man bei den Studienheften der Fernuni Hagen an der einen oder anderen Stelle auf Verständisprobleme. Gerade bei den Kursen des Moduls „Einführung in die Wirtschaftsmathematik und Statistik“ (40600 + 40601) kommt man ohne die im Modulhandbuch beschriebenen Vorkenntnisse nur schwer zurecht. Ein (Fern)Studium ist schließlich kein Ponyhof und wer beim Rechnen mit Logarithmen, quadratischen Gleichungen, Potenzen, Binomen und Wurzeln so seine Defizite hat, wird schnell mit der knallharten Fernstudien-Realität konfrontiert. Da ich dabei aus meinem kleinen, aber feinen Erfahrungsschatz an der Fernuni Hagen berichten kann, weiß ich auch, dass neben einer guten Vorbereitung auf belegte Module, Online-Tutorials eine hilfreiche Lernunterstützung sein können. Zumindest war ich nach der Vorlesungsreihe „Grundlagen Mathematik“ wieder um einiges schlauer ;).

Doch Online-Tutorials sind nicht nur bei Paradebeispielen, wie Mathe und Statistik (die bei vielen Wiwi-Studenten nicht gerade zu den Lieblingsfächern zählen) eine sinnvolle Ergänzung. Auch wirtschaftstypische Themen, wie BWL, VWL, Makroökonomie, Kostenleistungsrechnung (KLR) uvm. können im Studienverlauf Verständnisfragen aufwerfen oder während der Prüfungsvorbereitung Unsicherheiten schüren. Da bekanntlich nur Übung den Meister macht, nutzen viele Wirtschafts-Studenten Online-Lernvideos, um das Gelernte nochmal von einer anderen Seite zu beleuchten und anhand möglichst vieler Übungsaufgaben anzuwenden.

Online-Tutorials von Lecturio

Lecturio ist einer der bekanntesten Anbieter von Online-Tutorials und bietet Fachportale in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Jura und Medizin an. Besonders beliebt bei Studenten sind die Repetitorien zur effizienten Klausurvorbereitung. Die aufgezeichneten Vorträge, Konferenzen und Coachings  werden mit einem sogenannten „Double-Frame-Player“ präsentiert, sodass man sowohl den Dozenten, als auch die schriftliche Präsentation gleichzeitig sehen kann. Dies hat zudem den Vorteil, dass man die Präsentation nebenbei auch bequem mitschreiben oder sich Notizen machen kann. Natürlich kann man den Vortrag auch jederzeit anhalten oder vor- und zurückspulen. Während meiner 18-monatigen Fernstudienzeit habe ich mit Lecturio alleine für Wirtschaftsmathe ca. 8 Schulhefte gefüllt.

Die Dozenten stellen allerdings je nach Bedarf auch zusätzliches Lernmaterial zu den Vorträgen zur Verfügung. Dabei handelt es sich z.B. um Foliensätze zu den Vorlesungen, unterstützende Skripte oder Musterklausuren inklusive Lösungen.

Unter dem Fachbereich „Lecturio Wiwi“ werden alle Online Vorlesungen und Online Kurse zum Thema Wirtschaftswissenschaft  gebündelt. Diese sind nicht nur für Studenten der Wirtschaftswissenschaften, sondern auch der Betriebswirtschaftslehre (BWL und Volkswirtschaftslehre (VWL), sowie für Schüler an Berufskollegen und Wirtschaftsschulen interessant.

In den von Professoren und erfahrenen Tutoren präsentierten Online Kursen werden sämtliche Inhalte behandelt, die für eine optimale Prüfungsvorbereitung zum Themenbereich Wirtschaft notwendig sind. Neben Tutorien zu BWL, Mathe, Statistik, Mikroökonomie und Makroökonomie ist Anfang des Jahres auch noch die Vorlesungsreihe zu „Einführung in die VWL“ von Axel Hillmann ergänzt worden.

Hier mal als Beispiel der Kurs “Einführung in die Mikroökonomie” aus der neuen VWL-Vortragsreihe:


Die Kosten für die Einzelkurse liegen zwischen 2,45 und 8,50 Euro. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, komplette Vorlesungsreihen zu kaufen. Man kann dann ein Jahr lang auf die gekauften Online-Tutorials samt Lernmaterialien zugreifen und die Inhalte beliebig oft wiederholen. In den Lernvideos enthaltene Lernkontrollfragen, Musterklausuren und -lösungen, sowie zahlreiche andere Download-Materialien gewährleisten eine optimale Prüfungsvorbereitung. Und sollte man die Prüfung trotz der Lecturio Bestehensgarantie nicht bestehen, kann man den gekauften Kurs ein weiteres Semester lang kostenlos nutzen.

Das funktioniert dabei nicht nur von zuhause aus, sondern auch unterwegs. Beim Einloggen unter m.lecturio.de kann man die Videos auch mobil per Smartphone oder Tablet nutzen. Je nachdem, wo man sich gerade aufhält oder Zeit findet, kann man nach seinem individuellen Rhythmus lernen und erspart sich lange Fahrtwege zu Präsenzveranstaltungen. In den Online-Tutorials von Lecturio werden die Inhalte eines Präsenztutoriums behandelt, nur dass man zeitlich und örtlich flexibler ist. Falls Fragen aufkommen, kann man einfach die  Funktion “Kommentar posten” unterhalb des Videos nutzen und dem Tutor Fragen zu den behandelten Themen stellen.

Zwar hat man beim Online-Lernen keinen persönlichen Kontakt zu Kommilitonen, dafür aber mehr Zeit für Hobbys, Familie und andere außeruniversitäre Aktivitäten. Zudem sind die Kosten für Online-Tutorials im Vergleich zu privaten Tutoren deutlich günstiger, was auch das große Interesse am Online-Lernen erklärt.  Da Online-Veranstaltungen auch vom Finanzamt genauso wie Präsenzveranstaltungen behandelt werden, können alle Lecturio-Videos als Werbungskosten bei der Steuererklärung abgesetzt werden.

Für Online-Stipendium bei Lecturio bewerben

Wie im November vergangenen Jahres vergibt Lecturio auch dieses Jahr wieder Online-Stipendien an insgesamt drei Wiwi-Studenten. Insgesamt gibt es zwei Bewerbungsfristen, eine im Frühjahr und eine im Herbst. Man kann sich das ganze Jahr über bewerben, die Auswahl der Stipendiaten erfolgt dann halbjährlich.

Die Frist für das Frühjahr 2012 läuft noch bis zum 25. Mai 2012. Das Lecturio-Stipendium richtet sich vor allem Wiwi- und BWL-Studenten, die an fachlicher Unterstützung interessiert sind, jedoch nicht die hohen Kosten oder den großen zeitlichen und organisatorischen Aufwand für private Tutoren und Lernveranstaltungen in Kauf nehmen wollen, bzw. können.

Insgesamt vergibt Lecturio jährlich Stipendien im Wert von über 10.000,- Euro. Die Stipendiaten erhalten den Zugang zu sämtlichen Online-Vorträgen im Wiwi-Bereich für ein ganzes Jahr.


Für die Bewerbung genügen ein kurzer, tabellarischer Lebenslauf, sowie ein Motivationsschreiben. Im Motivationsschreiben kann man Angaben zu außeruniversitärem, ehrenamtlichen oder sozialen Engagement machen, besondere universitäre Leistungen darlegen oder nebenberufliche Tätigkeiten und andere Aktivitäten, die einen einzigartig machen, schildern. Das Motivationsschreiben sollte die Länge einer Seite jedoch nicht überschreiten. Lebenslauf und Motivationsschreiben schickt man dann an stipendium(at)lecturio.de.

Die Bewerbungsfrist für dieses Frühjahr endet am 25. Mai. Und dann heißt es abwarten, zu verlieren gibt´s aber nichts. Die Stipendiaten werden etwa zwei Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist ausgewählt. Und mit etwas Glück gehört man zu den Glücklichen, die alle Wiwi-Tutorials ein Jahr lang kostenlos nutzen können.

Wer nicht bis Juni warten will, kann auch jetzt schon 20 Prozent bei Lecturio sparen. Einfach den Code wiwi-lernen20 eingeben (Gültig bis 30.05.2012).