Lecturio-Gewinnspiel: Es gibt wieder Gutscheine zu gewinnen!

Das neue Semester steht vor der Tür und damit auch viel neuer Input in Form von Studienheften. Auch wenn man mit diesen i.d.R. erstmal lange genug beschäftigt ist, hat es sich bei so manchen Themen als äußerst hilfreich erweisen, auf Lernhilfen zurückzugreifen. Zu diesen zählen u.a. auch Online-Tutorials, die mir persönlich vor allem bei Wirtschaftsmathe geholfen haben.

Ich erinnere mich nur ungern an mein erstes Semester, als ich noch frohen Mutes und mit einer ordentlichen Portion eisernem Willen die erste Kurseinheit in die Hand nahm. Da war das Vertrauen in mein Langzeitgedächtnis noch vorhanden und ich hoffte, mich wieder an das in der FOS erarbeitete Mathe-Knowhow erinnern zu können. Nix war! Anscheinend hat mein Gehirn etwas gegen Langzeitspeicher, zumindest was Mathe betrifft.

Nach der Enttäuschung über die Grenzen meiner kognitiven Speicherkapazität im Long-Term-Modus folgte der Frust. Denn aus den Studienheften wurde ich mit lückenhaften mathematischen Grundkenntnissen auch nicht wirklich schlau. Zuerst habe ich es mit einem schlechten Mathebuch meines Bruders versucht, aber damit wurde es – man mag es nicht glauben – nur noch schlimmer.

Im Grunde genommen musste ich echt bei den Basics anfangen, bzw. diese nochmal auffrischen, bevor ich tiefer in die mathematische Materie einsteigen konnte. Ich habe damals das erste Mal Online-Tutorials von Lecturio ausprobiert, weil dort neben einer Vorlesungsreihe zu Mathe Grundlagen auch thematisch passende Vortragsreihen zu Analysis und Linearer Algebra angeboten werden.

Die Vorlesungen zu den mathematischen Grundlagen waren auch definitiv notwendig, weil ich erstmal gemerkt habe, was im Laufe der Jahre an Wissen verloren, bzw. untergegangen ist. Aber man hat den Lernstoff ja meistens früher schon einmal in der Schule durchgenommen, sodass die Erinnerung ab und an wieder aufflackert und einem ein Licht aufgeht.

Ich habe mir dann auch noch die Vorlesungsreihen zu Linearer Algebra und Analysis angeschaut, was mir zum Verständnis der Studienhefte auch echt geholfen hat. Einziger Nachteil war, dass die Tutorials ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Neben dem Anschauen der Videos habe ich mir nämlich auch noch Notizen gemacht und einige Übungsaufgaben durchgerechnet. Oftmals hat eine 45-minütige Vorlesung dann insgesamt zwei Stunden Zeit in Anspruch genommen.

Aber insgesamt hat sich der (Zeit)aufwand echt gelohnt. Vor allem, weil bei Wiwi ja in nahezu jedem Modul mathematische Basics gefragt sind. Bei Statistik habe ich dann mit der Bearbeitung der Studienhefte begonnen und auch wenn die Kurseinheiten nicht für Dummies geschrieben sind, so kam ich doch einigermaßen voran.

Mathe und Statistik sind zwar mit die größten Baustellen beim Wiwi-Studium, doch auch bei BWL, VWL und Marketing kann ergänzendes Material nicht schaden. Online-Tutorials bieten hier eine super Abwechslung zum sonst schriftlichen Lehrmaterial.

Jetzt gibt es wieder Gutscheine für Online-Tutorials bei Lecturio zu gewinnen, die man bei ein oder mehreren Online-Kurse nach Wahl einsetzen kann.

Was gibt es zu gewinnen?

Zu gewinnen gibt es insgesamt 5 Gutscheine für Online-Kurse auf www.lecturio.de. Es müssen aber nicht Wiwi-Tutorials sein, denn Lecturio bietet auch viele interessante Online-Tutorials in den Repetitorien Jura und Medizin. Ihr habt also die freie Auswahl, welche Videos ihr euch anschauen wollt.

Und das sind die Preise:

1. Preis: 200 €-Gutschein

2.+3. Preis: 100 €-Gutschein

4.+5. Preis: 50 €-Gutschein

Neben diesen Preisen erhält jeder Teilnehmern auch einen Trostpreis ;).

Die Gewinner und Trostpreis-Erhalter (man, eine neue Wortschöpfung :))  werden von mir per Email an die im Kommentar hinterlegte E-Mail-Adresse benachrichtigt.

Was muss ich tun?

Wie beim letzten Gewinnspiel werden die Gutscheine auch diesmal wieder unter allen Kommentaren zu diesem Artikel verlost. Alles, was ihr also tun müsst ist, euch bis einschließlich Sonntag, den 18.09.2011 per Kommentar auf diesem Artikel zu verewigen.

Schreibt z.B. welches Tutorials oder welche Vortragsreihe euch besonders interessieren würde oder an welcher Stelle die Studienhefte versagen. Auch Ideen für neue Online-Kurse sind immer gerne gesehen!

Neue Online-Vorträge

Mittlerweile sind auch wieder einige neue interessante Online-Kurse bei Lecturio dazugekommen, die beim ein oder anderen Modul, bzw. Kurs eine ergänzende Hilfe sein können.

Bei VWL gibt es jetzt z.B. den umfassenden Kurs Mikroökonomie (Theorie der Marktwirtschaft),  der ausführlich auf Themen, wie Haushaltstheorie, Unternehmenstheorie, sowie Preisbildung bei vollständiger und unvollständiger Konkurrenz eingeht. Dieser Komplettkurs ist sogar auf die Klausurerfordernisse an der Fernuni Hagen ausgerichtet, aber da die Einführung in die Mikroökonomie in allen wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten nahezu identisch ist, eignet er sich auch hervorragen als Zusatzmaterial für VWL-Module anderer Lehrinstitute.

Wessen Neugier und Interesse im Bereich VWL immer noch nicht gedeckt ist, für den könnte das ZEIT Akademie-Seminar zum Themenbereich Ökonomie interessant sein (leider nicht mehr bei Lecturio verfügbar). Dort werden grundlegende Themen, wie Inflation, Wechselkurse, Finanzkrisen, Spekulation, Allokation und Einkommensverteilung behandelt. Der Ökonomie-Kurs besteht aus insgesamt 6 Teilen zu je 4 Lektionen und am Ende jeder Lektion wird das theoretische Wissen durch ein Interview mit einer ZEIT-Redakteurin aktiv verinnerlicht.

Hier ist z.B. ein Kurs der Ökonomie-Reihe zu einem Thema, über welches sich Frau Merkel & Co. aktuell sicherlich freuen würden: Wirtschaftswachstum.

Lektion 3 – Wirtschaftswachstum
Der Ökonomie-Kurs ist also eigentlich das rundum Basic-Knowhow, um bei den tagesthemen oder dem heute-journal Fragezeichen über dem Kopf vorzubeugen oder bei Bundestagsdebatten oder politischen Reden gedanklich mitzukommen (ok, da wird´s schon schwieriger ;)).

Neben diesen neuen wirtschaftswissenschaftlichen Online-Kursen gibt es auch einige neue Tutorials, die fachübergreifend nützlich sein können. So z.B. der Kurs SUCCES RULES. Hier werden 7 Regeln zum Erfolg (SUCCESS RULES) behandelt, die dazu beitragen, dass die Botschaft schnellstmöglich und unmissverständlich von den Empfängern verstanden wird. Die Anwendung der SUCCESS-Regeln ist bei jeder Art der Geschäftskommunikation anwendbar und nützlich, ob nun schriftlich bei Berichten, Mails und Statistiken oder mündlich bei Telefonaten, persönlichen Gesprächen oder Präsentationen.

Ein weiterer interessanter neuer Online-Kurs des 37. Müncher Marketing Symposiums beinhaltet insgesamt 6 Vorträge von praktizierenden Marketing-Experten zu aktuellen Marketing-Themen, wie Social Media und zum Aufbau und Management nachhaltiger Kundenbeziehungen. Unter anderem wird in einem Vortrag der Frage nachgegangen, ob Frauen Beziehungen anders gestalten. …. Warum müssen eigentlich immer die Frauen die Extrawurst kriegen…..?

Im Jura-Repetitorium gibt es auch eine interessante Vortragsreihe zum Thema Lerntechniken. Diese heißt zwar “Lerntechniken für Juristen”, ist aber nicht nur Jurastudenten brauchbar. Schließlich lernen wir ja alle. In den Online-Tutorials wird schwerpunktmäßig auf die Lese- und Merktechniken eingegangen, um den ganzen Lerninput möglichst effektiv zu verarbeiten und bis zur Prüfung auch zu behalten. Auch persönlichen Lernfaktoren, wie Zeitmanagement und Selbstmotivation werden behandelt, ebenso wie die Vorteile von Lerngruppen.

Insgesamt dürfte bei Lecturio für jeden etwas dabei sein. Wie gesagt, für mich waren die Mathe-Tutorials am hilfreichsten, aber auch in den Bereichen BWL, VWL, Statistik und diversen anderen Themengebieten, wie Informatik, Psychologie und Soziologie wird man schnell fündig.

Eine Übersicht aller Themen findet man direkt oben recht auf Lecturio.de.

Fit für die nächste Prüfung!

Lecturio bietet zwa auch viele allgemeine Vorlesungen, dient aber für die meisten Nutzer der Prüfungsvorbereitung. Falls man die Prüfung dann trotz der Online-Tutorials nicht bestehen sollte, kann man das gebuchte, bzw. gewonnene Tutorium ein weiteres Semester kostenlos nutzen. Zudem gibt es für jedes Tutorial eine Gratis-Vorschau, um sich vorher ein Bild über den Redner, bzw. das behandelte Thema zu machen.

Man kann sich die Videos zwar nicht direkt herunterladen, dafür aber online ein ganzes Semester lang so oft anschauen, wie man möchte. Ich habe mir, wie eingangs erwähnt, auch immer wieder Notizen gemacht und mittlerweile sieben Hefte mit Mathe-Krams gefüllt. Aber so kann man zwischendurch immer mal wieder etwas nachschlagen, gerade wenn man mal bei den Studienheften an einer Stelle hängen bleibt.

Ich bin gespannt auf eure Top-Tutorials und die schwierigsten Kurse bei eurem Fernstudium und freue mich über zahlreiche Kommentare ;)!