SGD: Neuer Fernlehrgang „Fachhochschulreife Gesundheit“

Fachhochschulreife Gesundheit

Viele berufstätige Erwachsene nutzen ein nebenberufliches Fernstudium, um nachträglich ihren Schulabschluss nachzuholen.

Das Abitur per Fernstudium zählt wohl zu den beliebtesten Fernlehrgängen.

Doch auch Hauptschulabschluss, Realschulabschluss und Fachhochschulreife können bequem per Fernstudium absolviert werden.

Fernschulen, wie die SGD, das ILS und die Fernakademie-Klett werben mit modernem Lernmaterial, überdurchschnittlich hohen Bestehensquoten und der engen Zusammenarbeit mit den Schulbehörden.

Ein Schulabschluss per Fernstudium ist einem klassischen Abschluss an der Schule vollkommen gleichgestellt. Und auch sonst bietet das Fernlernen aufgrund seiner zeitlichen und örtlichen Flexibilität vielerlei Vorteile im Vergleich zu Präsenzveranstaltungen.

Wer keine Zeit hat, seinen Schulabschluss an einer Abendschule nachzuholen, für den ist ein Fernstudium die ideale Alternative. Auch die Auswahl an Fernlehrgängen, die zu staatlich anerkannten Schulabschlüssen führen, kann sich sehen lassen.

Die Studiengemeinschaft Darmstadt – Deutschlands führende Fernschule – hat ab sofort den neuen Fernlehrgang „Fachhochschulreife Gesundheit“ im Programm. Damit wächst die Anzahl an Schulabschluss-Fernkursen auf sieben an: 

Über den Fernlehrgang „Fachhochschulreife Gesundheit“

Die Fachhochschulreife ist besonders für all diejenigen interessant, die in Zukunft noch ein Studium planen. Mit der Fachhochschulreife ist man berechtigt, an jeder Fachhochschule in Deutschland zu studieren. So kann man zunächst den Bachelor erwerben und anschließend sogar einen Masterstudiengang drauflegen.

Der Fernlehrgang „Fachhochschulreife Gesundheit“ berücksichtigt dabei speziell die persönliche Berufserfahrung im Gesundheitsbereich.

Je nach bisheriger beruflicher Tätigkeit können an der SGD auch Lehrgänge der Fachhochschulreife in den Bereichen „Wirtschaft und Verwaltung“, „Maschinenbau“ oder „Elektrotechnik“ belegt werden.

Fachhochschulreife GesundheitMit der neuen Ausrichtung auf Gesundheitsberufe werden gezielt Berufsätige aus der Gesundheitsbranche angesprochen.

Diese werden mit dem Fernlehrgang gezielt auf die staatliche Fachhochschulreifeprüfung für Erwachsene (die sogenannte „Externenprüfung“) nach den hessischen Prüfungsrichtlinien vorbereitet.

Mit der Fachhochschulreife ergeben sich später Aufstiegschancen im bisherigen Beruf oder der Zugang zum Studium und neuen attraktiven Jobs.

Kursvarianten, Inhalte und Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur bundesweit anerkannten Fachhochschulreifeprüfung ist ein Realschulabschluss. Doch auch mit einem Hochschulabschluss wird der Weg zur Fachhochschulreife an der SGD geebnet.

Interessierte haben die Wahl zwischen zwei Kursvarianten: Dem „Kompakt-Kurs“ (Voraussetzung: Realschulabschluss) und dem  „Kombi-Kurs“ (Voraussetzung: Hauptschulabschluss).

Der Lehrstoff besteht aus  allgemeinbildenden Fächern und Fächern mit Schwerpunkt Gesundheit. Die Fächer sind im Kompaktkurs und Kombikurs gleich. Zu den allgemeinbildenden Fächer zählen:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Politik
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik

Darüber hinaus sind folgende Fächer mit Schwerpunkt Gesundheit Bestandteil des Lehrplans:

  • Herz-Kreislauf-System
  • Nervensystem
  • Immunsystem
  • Ernährung
  • Gesundheitsförderung
  • Entwicklungs- und Reifungsprozesse bei Kindern
  • Bewegung und Sport
  • Lebensgestaltung älterer Menschen

Darüber hinaus hat man in den Kursen die Möglichkeit, den Online-Campus waveLearn zu nutzen. Dort kann man über Foren, Chats oder per E-Mail einfach Kontakt zu den Fernlehrern, Studienbetreuern oder Mitstudierenden aufnehmen oder sich in kursbezogenen Lerngruppen zusammen auf die Prüfung vorbereiten.

Mit waveLearn ist man immer auf dem neuesten Stand. Aktuelle Lernhefte sind zusätzlich im E-Book-Format (PDF) verfügbar und über den digitalen Aufgabenservice können Einsendeaufgaben ohne Umwege an den Tutor gemailt werden.

Interaktive Online-Trainings, Webinare, anschauliche Videos, MP3-Dateien und ergänzende Lern-Apps sind weitere Bestandteile des Medien-Mix an der SGD und stehen z.T. auch im Fernlehrgang „Fachhochschulreife Gesundheit“ zur Verfügung.

Der Kompaktkurs (Ziel: Fachhochschulreife)

Der Kompakt-Kurs dient der unmittelbaren Vorbereitung auf die  die Prüfung zur Fachhochschulreife. Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass man bereits einen Realschulabschluss besitzt.

Für die Zulassung zur staatlichen Fachhochschulreifeprüfung wird außerdem eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf benötigt.

Da der Fernkurs berufsbezogene Inhalte aufgreift, vertieft und auf ein höheres Niveau führt, ist es notwendig, dass man bereits bei der Anmeldung Berufserfahrung im Gesundheitsbereich erworben hat.

Der Kombikurs (Ziel: Realschulabschluss + Fachhochschulreife)

Für all diejenigen, die zwar keinen Realschulabschluss, jedoch einen Hauptschulabschluss haben, wurde der Kombi-Kurs konzipiert. Im Rahmen des Komi-Kurses erwirbt man gleich zwei Abschlüsse mit einem Kurs: Zunächst einen vollwertigen Realschulabschluss und anschließend die Fachhochschulreife.

In dieser Kombination kommt man bei der SGD ein ganzes Jahr schneller ans Ziel, als wenn man für beide Schulabschlüsse getrennte Lehrgänge belegen würden. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch volle 12 Monatsraten!

Auch für die Anmeldung zum Kombi-Kurs wird empfohlen, bereits Berufserfahrung im Bereich Gesundheit erworben zu haben. Schließlich werden in den berufsbezogenen Fächern Gesundheitsthemen behandelt und vertieft.

Die Zulassungsbedingungen zur staatlichen Fachhochschulreifeprüfung sind dieselben, wie beim Kompaktkurs: Ein Realschulabschluss (der im Rahmen des Kombi-Kurses erworben wurde), eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder alternativ eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf.

Studienbeginn und Studiendauer

Die Fernkurse Fachhochschulreife Gesundheit (Kombikurs oder Kompaktkurs) können jederzeit gestartet werden. An der SGD gibt es keine festen Anmeldefristen.

Der Kompakt-Kurs dauert 24 Monate. Die Studiendauer (inkl. Betreuungsservice) kann kostenlos auf 36 Monate verlängert werden. Der Kombi-Kurs inkl. Realschulabschluss kann in 39 Monaten absolviert werden. Hier ist eine Verlängerung der Betreuungszeit auf 64 Monate möglich.

Die Fachhochschulreife per Fernstudium bietet damit zwei große Vorteile: Zum Einen kann das Fernstudium jederzeit aufgenommen werden. Zum anderen kann man auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Nach  individueller Absprache ist sogar eine weitere kostenlose Verlängerung (über den Verlängerungszeitraum von 50 Prozent der Regelstudienzeit hinaus) möglich.

Ziel: Abschluss der Fachhochschulreife

Nach erfolgreicher Lerhgangsteilnahme erhält man zunächst das SGD-Abschlusszeugnis. Ist ist nicht das staatliche Zeugnis für den Schulabschluss, sondern dient lediglich zur Bestätigung der abgelegten Leistungen.

Beim Kompaktkurs erhält man hierfür das SGD-Abschlusszeugnis „Fachhochschulreife“. Beim Kombi-Kurs wird nach Bearbeitung aller Lernmaterialien für den Realschulabschlus als erstes das SGD-Abschlusszeugnis „Realschulabschluss“ ausgestellt. Hat man dann alle Lernmaterialien für die Fachhochschulreife bearbeitet, erhält man das SGD-Abschlusszeugnis „Fachhochschulreife“. Die SGD-Zeugnisse werden auf Wunsch auch als international verwendbares Dokument ausgestellt.

Nach bestandener Externen-Prüfung erwerben Sie das staatliche Zeugnis der allgemeinen Fachhochschulreife. Der Lehrgang Fachhochschulreife Gesundheit ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 154313v geprüft und staatlich zugelassen.

Die entsprechenden staatlichen Zeugnisse erhält man erst nach Bestehen der zwei staatlichen Prüfungen (beim Kombi-Kurs), bzw. nach bestandener Externen-Prüfung (beim Kompaktkurs). Das staatliche  Zeugnis für den Realschulabschluss ist Voraussetzung für die Fachhochschulreifeprüfung. Erst wenn diese bestanden ist, hält man das staatliche Zeugnis der allgemeinen Fachhochschulreife in der Hand.

Lernmaterial & Seminare

Die Lernmaterialen fallen je nach Kombi- oder Kompaktkurs unterschiedlich umfangreich aus. Beim Kompakt-Kurs erhält jeder Teilnehmer eine Studienmappe mit 49 Lernheften, einen Englisch-Sprachkurs, eine mathematische Formelsammlung sowie Zugang zum Online-Campus waveLearn.

Ergänzend zum Kompakt-Kurs werden drei Seminare zur gezielten Prüfungsvorbereitung angeboten. Alle Seminare finden bei der SGD in Pfungstadt statt. Das dritte Seminar ist ein kostenfreies Prüfungsvorbereitungsseminar.

Die Lernutensilien beim Kombi-Kurs fallen etwas umfangreicher aus.  Schließlich muss beim Kombi-Kurs auch Lernstoff für zwei Schulabschlüsse vermittelt werden.

Lernmaterialien RealschulabschlussLernmaterialien Fachhochschulreife
46 Lernhefte
1 Diktat-CD
1 Atlas
1 Methodenheft
1 Formelsammlung
1 Englisch-Lehrbuch
1 engl. Lektüre
6 engl. Audio-CDs
36 Lernhefte
1 Englisch-Lehrbuch
2 engl. Audio-CDs
3 Lernpakete zu Word, Excel und PowerPoint,
1 Lernpaket „Präsentieren“
Zugang zum Online-Campus waveLearn

Im Rahmen des Kombi-Kurses werden insgesamt sechs Seminare angeboten, wovon zwei Seminare kostenfreie Prüfungsvorbereitungsseminare für den Realschulabschluss bzw. die Fachhochschulreife sind.

Wie hoch sind die Studiengebühren?

Die Fachhochschulreife per Fernstudium nachzuholen, ist nicht umsonst. Die SGD ist eine private Fernschule, die im Rahmen ihrer Fernlehrgänge auf die staatliche Prüfung zur Fachhochschulreife vorbereitet. Lernmaterialien, Seminare und Betreuungsleistungen haben ihren Preis.

Die monatliche Studiengebühr für den SGD-Fernkurs Fachhochschulreife Gesundheit (Kompaktkurs) beträgt 138,00 Euro. Bei einer Dauer von 24 Monaten belaufen sich die Gesamtgebühren auf 3.312,00 Euro.

Die monatlichen Kosten für den Kombi-Kurs Fachhochschulreife Gesundheit betragen 133,00 Euro und 5.187,00 Euro bei einer Dauer von 39 Monaten.

Wer ohnehin vor hat, zunächst einen Realschulabschluss uns später eine Fachhochschulreife nachzuholen, sollte die Kombi-Variante wählen. Es ist sogar um einiges günstiger, den Realschulabschluss im Rahmen des Fernkurses Fachhochschulreife nachzuholen.

Die Kosten für den Realschulabschluss betragen an der SGD nämlich 3.591,00 Euro (Laufzeit: 27 Monat á 133,00 Euro). Zusammen mit dem Kompaktkurs Fachhochschulreife würden sich die Gesamtkosten damit auf (3.591,00 + 3.312,00) = 6.903 Euro belaufen.

Der Kombi-Kurs Fachhochschulreife Gesundheit kostet hingegen „nur“ 5.187,00 Euro und damit immerhin 1.716,00 Euro günstiger als die Buchung beider Einzelkurse!

Weitere Kosten neben den Studiengebühren fallen bei den freiwilligen Seminareinheiten an und betragen derzeit 9,00 Euro pro Stunde.

Vorteile der Fachhochschulreife an der SGD

Beide Kurse berücksichtigen die persönlichen Vorkenntnisse und Ziele. Die Fachrichtung Gesundheit ist auf die bisherige Berufserfahrung und zukünftige Karriere-/Studienwünsche im Gesundheitsbereich zugeschnitten.

Im Preis inbegriffen ist ein kostenfreies Seminar zur Prüfungsvorbereitung. Es findet in den Räumlichkeiten der SGD statt, wo später auch die Prüfung abgelegt wird. Auch die Dozenten sind z.T. die späteren Prüfer. Das gewohnte Umfeld bietet daher eine optimale Prüfungsvorbereitung. auf Wunsch können im Verlauf des Fernlehrgangs noch zwei zusätzliche Seminare besucht werden, um den Lernstoff zu intensivieren und eventuellen Unsicherheiten abzubauen.

Da es sich bei der Fachhochschulreife um eine staatliche Prüfung mit einigen Formalitäten handelt, ist es sehr praktisch, dass die SGD sich um die Anmeldung und Abwicklung kümmert und man sich ganz auf das Lernen konzentrieren kann.

Und obwohl es sich beim Abschluss nicht um das Abitur, sondern um die Fachhochschulreife handelt, kann man damit in Hessen auch an einer Universität studieren – Ganz ohne Abitur!

Für wen eignet sich der Fernkurs „Fachhochschulreife Gesundheit?

Die SGD hat mit ihrem Fernkurs „Fachhochschulreife Gesundheit“ eine zusätzliche Vertiefungsrichtung für Personen aus dem Gesundheitsbereich geschaffen.

Der Fernkurs eignet sich insbesondere für Berufstätige mit Hauptschul- oder Realschulabschluss, die eine abgeschlossene Berufsausbildung und /oder Berufserfahrung im Gesundheitswesen haben.

Je nach erstem Schulabschluss kann die Kompakt-Variante (24 Monate) oder die Kombi-Variante (39 Monate) gewählt werden.

Letztere bietet gleich zwei Schulabschlüsse auf einmal, nämlich Realschulabschluss + Fachhochschulreife.

Wer ohnehin plant, beide Schulabschlüsse per Fernstudium nachzuholen, spart mit der Kombi-Variante mehrere hundert Euro im Vergleich zu zwei separaten Fernkursen.

Dennoch sind die Kosten für die Fachhochschulreife per Fernstudium mit 3.312,00 für den Kompaktkurs und 5.817,00 Euro für den Kombi-Kurs nicht ganz günstig. Die monatliche Belastung von 138,00 Euro bzw. 133,00 Euro ist jedoch für viele Berufstätige erschwinglich.

Die größten Vorteile eines Fernstudium im Vergleich zu einer Abendschule liegen in der hohen zeitlichen und örtlichen Flexibilität. Als Teilnehmer ist man weder an feste Termine, noch einen festen Unterrichtsort gebunden. Die Studienmaterialien kommen bequem per Post nach Hause und können dort in Ruhe bearbeitet werden.

Dies erfordert viel Disziplin und ein guten Zeitmanagement. Für viele berufstätige Erwachsene ist ein Fernstudium jedoch die einzige Möglichkeit, nebenberuflich ihren Schulabschluss nachzuholen.

Wichtig zu wissen ist, dass der Fernlehrgang Fachhochschlreife Gesundheit lediglich auf die staatliche Prüfung vorbereitet. Das SGD-Abschlusszeugnis ist noch nicht das staatliche Schulzeugnis!

Wer seine Karriere im Gesundheitsbereich ankurbeln, sich dort für verantwortungsvolle Aufgaben qualifizieren oder später ein Studium mit Schwerpunkt Gesundheit aufnehmen will, erwirbt mit der Fachhochschulreife Gesundheit die nötigen Voraussetzungen.

Vor Aufnahme des Fernstudiums empfiehlt es sich, den kostenlosen Studienführer der SGD anzufordern und den Aufbau un Inhalt des Fernkurses gründlich zu studieren. Im Rahmen des SGD-Testmonats kann der Fernlehrgang Fachhochschulreife Gesundheit dann in Ruhe vier Wochen lang unverbindlich getestet werden.

Wer zufrieden ist, kann direkt weiterzustudieren und binnen 24 bzw. 39 Monaten endlich die ersehnte Fachhochschulreife in den Händen halten!

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 32 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "SGD: Neuer Fernlehrgang „Fachhochschulreife Gesundheit“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*