Professionelle Übersetzungen für die Bewerbung im Ausland

Job application and CV

Für viele Absolventen einer Universität oder Hochschule ist das Ausland verlockend: International tätige Konzerne bieten Arbeitsstellen an, private Kleinunternehmen offerieren beste Arbeitsbedingungen.

Gleichzeitig können die Sprachkenntnisse gefestigt und vertieft werden. Außerdem: Solch eine Arbeit im Ausland wertet den eigenen Lebenslauf enorm auf.

Doch nicht nur die Arbeit, sondern auch das Studium im Ausland ist eine sinnvolle Möglichkeit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und schon jetzt etwas für den späteren Karriereerfolg zu tun. Oft hapert es jedoch bereits an der Bewerbung, was vor allem an sprachlichen Barrieren liegt.

Die richtige Bewerbung

Job application and CVWer sich für eine Stelle, einen Studien- oder Praktikumsplatz im Ausland interessiert, sollte bereits bei der Bewerbung größte Sorgfalt walten lassen.

Wie auch bei inländischen Bewerbungen gilt, dass die Unterlagen vollständig sein müssen. Meist steht in der Stellenausschreibung bereits, welche Unterlagen gefordert sind.

Gegebenenfalls kann auch eine Nachfrage beim Personalverantwortlichen der betreffenden Firma sinnvoll sein. Teilweise ist eine Bewerbung per E-Mail ausreichend, hier werden oft nur Lebenslauf und kurzes Anschreiben gefordert.

Ausführliche Bewerbungen verlangen Zeugnisse – Schulabschluss, Studien- oder Arbeitszeugnis müssen beigefügt werden.

Je nach Art des Unternehmens muss die Tonalität angepasst werden, junge und kreativ tätige Unternehmen akzeptieren einfachere Bewerbungen mit einem saloppen Ton, traditionelle und alteingesessene Firmen legen Wert auf eine konservative Bewerbung in einem entsprechenden Ton.

Die Übersetzung der Bewerbung

Die Bewerbung muss natürlich in der Sprache verfasst werden, die vor Ort gesprochen wird. Wer dieser Sprache noch nicht mächtig ist, sollte seine Unkenntnis nicht durch eine fehlerhafte Bewerbung unter Beweis stellen. Professionelle Übersetzer bieten die Übertragung von einer Sprache in die andere an. Sinnvoll ist es, einen Übersetzer zu wählen, der die Zielsprache als Muttersprache spricht.

Gegebenenfalls muss auf Dialekte geachtet werden, denn diese dürfen in der Schriftsprache nicht vorhanden sein. Sicher kann die Bewerbung auch mit Hilfe eines Wörterbuchs übersetzt werden, doch die Qualität solcher Wort-für-Wort-Übersetzungen ohne ausreichende Sprachkenntnisse sei einmal dahingestellt.

Übersetzung von Zeugnissen

Zeugnisse geben Aufschluss darüber, wie leistungsfähig ein Bewerber ist bzw. welche Leistungen er bisher in welchen Bereichen erbracht hat. Es ist daher von immenser Wichtigkeit, dass Zeugnisse korrekt übersetzt werden. Schwierigkeiten kann es bei bestimmten Fachgebieten oder auch Schulfächern geben, die im Ausland so nicht oder unter anderem Namen bekannt sind.

Gerade bei den Zeugnissen kommt es aber in besonderem Maße darauf an, dass sie richtig übersetzt sind. Der zukünftige Arbeitgeber macht sich anhand des Arbeitszeugnisses ein Bild über den Bewerber, daher ist es – gelinde gesagt – ungünstig, wenn hier falsche oder missverständliche Aussagen zu finden sind. Auch daher gilt, dass ein Übersetzer die beste Wahl ist, wenn es um die Übertragung einer Bewerbung und speziell eines Arbeitszeugnisses geht. Oft hängt die Entscheidung der Personaler von der Einschätzung der Person im Arbeitszeugnis ab.

Beglaubigte Übersetzungen

Nicht selten werden beglaubigte Übersetzungen gefordert. Diese können nur von entsprechend beeidigten Fachübersetzern, den sogenannten öffentlich bestellten Urkundenübersetzern, angefertigt werden.

Damit wird sichergestellt, dass die Inhalte deckungsgleich mit denen des Quelldokuments sind.

Ein Stempel, sowie die Unterschrift des beeidigten, öffentlich bestellten Übersetzers, belegen die Richtigkeit und Vollständigkeit der beglaubigten Übersetzung.

Besonderheiten

Teilweise müssen bei einer Übersetzung regionale Besonderheiten berücksichtigt werden. Das heißt zum Beispiel, dass die bereits angesprochenen Dialekte oder ortstypischen Bezeichnungen bedacht werden müssen. Auch firmeninterne Schreibungen werden nicht in richtiger Form angewendet, sondern es wird die Schreibweise genutzt, wie sie seitens des Unternehmens, zu dem die Bewerbung gesandt wird, vorgegeben ist. Nicht vergessen werden darf der richtige Ansprechpartner: Aus einem Namen darf in der Übersetzung in der Anrede nicht plötzlich eine Verallgemeinerung werden.

Gutscheinverlosung

Der Gastautor Peter Schmidt ist langjähriger Marketing-Mitarbeiter bei TypeTime Translations und hat für die Leser von Fernstudium-WiWi noch ein ganz besonderes Highlight  parat…

Unter allen Lesern verlost das Team von TypeTime Translations – dem Fachübersetzungsbüro für beglaubigte Übersetzungen aus Hamburg – einen Übersetzungsgutschein im Wert von 50 Euro! Einfach hier im Artikel einen Kommentar hinterlassen (korrekte E-Mail-Adresse nicht vergessen!) und schon nehmt ihr an der Verlosung teil. Der Gewinner bzw. die Gewinnerin wird am 30.08.2013 um 12 Uhr ausgelost. Viel Erfolg!

Hinweis: Der Rechtsweg ist (wie immer) ausgeschlossen. Eine Auszahlung des Gutscheins ist nicht möglich.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

1 Kommentar zu "Professionelle Übersetzungen für die Bewerbung im Ausland"

  1. Wertes WIWI Team,
    mich begeistern immer wieder Ihre BLOG Themen und die Darstellung Ihres Web Auftrittes. Chapeau machen Sie weiter so !

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*