Neuer Master in BWL an der HFH

Die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) erweitert zum 1. Juli 2014 ihr Studienangebot um den Masterstudiengang Betriebswirtschaft (M.A.).

Beim neuen BWL-Master handelt es sich um einen konsekutiven Studiengang, der Interessenten mit einem wirtschaftswissenschaftlich ausgerichteten Erststudium die Möglichkeit bietet, erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen.

Doch das Masterstudium in Betriebswirtschaft dient nicht nur der Vertiefung von Kenntnissen aus dem Erststudium. Durch die Wahl eines Studienschwerpunkts – Human Resources Management oder Controlling – können Masterstudierende zudem ihr berufliches und fachliches Profil schärfen.

Für wen lohnt sich ein Master in BWL?

Ob sich der BWL-Master lohnt hängt von den persönlichen und beruflichen Zielen ab.

Zum einen bevorzugen immer mehr Unternehmen bei der Besetzung von Stellen Bewerber mit Masterabschluss und einer passgenauen Spezialisierung. Die von der HFH angebotenen Studienschwerpunkte Human Resources Management und Controlling repräsentieren wichtige betriebliche Einsatzfelder für Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Mit dem Masterprogramm werden Studierende genau auf diese Anforderungen vorbereitet.

Ein Master in BWL kann jedoch nicht nur den Einstieg zu interessanten Berufsfeldern ebnen. Der Studienabschluss Master of Arts qualifiziert auch für anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Management von großen und mittelständischen Unternehmen,  und öffentlichen Verwaltungen, internationalen Organisationen oder in der Wissenschaft und Forschung.

Wer nach dem Masterstudium seine akademische Laufbahn fortsetzen möchte, kann dank der Berechtigung des Masterabschlusses zur Promotion, den akademischen Grades eines Doktors anschließen.

Der BWL-Master an der HFH bereitet somit zum einen auf die Anforderungen des Arbeitsmarkts vor und macht für anspruchsvolle Führungsaufgaben im Management fit. Zum anderen berechtigt ein erfolgreicher Masterabschluss auch zur Promotion und macht damit den Weg für eine wissenschaftliche Karriere frei.

Studienverlauf: Betriebswirtschaft Master of Arts (M.A.)

Der Masterstudiengang Betriebswirtschaft der HFH ist als berufsbegleitendes Fernstudium in Teilzeit ausgelegt. Der Studiengang erstreckt sich über eine Laufzeit von 24 Monaten bzw. vier Semester zuzüglich Master-Thesis. Der Studienablaufplan sieht wie folgt aus:

Prüfungsplan

1. Semester

Strategisches Management (5 CP)
PL: Komplexe Übung
Corporate Governance (5 CP)
PL: Klausur
Wachstum und Konjunktur (6 CP)
PL: Klausur
Forschungsmethoden (6 CP)
PL: Komplexe Übung

2. Semester

Handels- und Gesellschaftsrecht (10 CP)
PL: Klausur
Electronic Business (5 CP)
PL: Klausur
Business Planning (7 CP)
PL: Komplexe Übung

3. Semester

Studienschwerpunkt Modul 1 (6 CP)
PL: Klausur
Studienschwerpunkt Modul 2 (6 CP)
PL: Komplexe Übung
Methoden moderner Teamarbeit (5 CP)
PL: Komplexe Übung
Studienschwerpunkt Modul 3 (6 CP)
PL: Komplexe Übung

4. Semester

Studienschwerpunkt Modul 3 (12 CP)
PL: Komplexe Übung/ Hausarbeit
Studienschwerpunkt Modul 4 (6 CP)
PL: Klausur
Intercultural Management (5 CP)
PL: Klausur

5. Semester

Master-Thesis (30 CP)
Erläuterungen:
CP = Credit Points
PL = Prüfungsleistung

Eine zentrale Rolle im BWL-Master der HFH spielt der Studienschwerpunkt. Zur Wahl stehen zurzeit die Vertiefungsrichtungen „Controlling“ und „Human Resources Management„.

Beide Studienschwerpunkte repräsentieren wichtige betriebliche Funktionsbereiche und Einsatzfelder für Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Mit dem Studienschwerpunkt erhalten Studierende die Möglichkeit, vertiefende und erweiternde Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, die für eine führende Position in der entsprechenden Spezialisierungsrichtung qualifizieren.

Die Studienschwerpunkte sind im 3. und 4. Semester des Fernstudiums angesiedelt und umfassen jeweils vier Module mit einem Umfang von insgesamt 30 Credit Points. Die Inhalte sind auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet und bereiten auf die vielfältigen Aufgaben einer Fach- und Führungskraft vor.

Die folgende Tabelle zeigt einen Überblick über die Studieninhalte der jeweiligen Schwerpunkte und möglicher Aufgaben bzw. Tätigkeitsbereiche:

Studienschwerpunkt

Inhalte

Mögliche Aufgaben

Controlling:Methoden und Instrumenten des strategischen und operativen Controllings
z.B.:
- Anreize und Verhaltenswirkungen bei verschiedenen Controllinginstrumenten
- Funktionsspezifische Anforderungen an Controller
- Wechselwirkungen zwischen International Financial Reporting Standards (IFRS) und Controlling
- Reporting
- Forecasts
- Budgetierung
- Zielgerichtete Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und -analysen
- Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen und Strategiekonzepten
- Ausbau des Unternehmens sowie des Beteiligungscontrollings
- Kontinuierliche Optimierung der operativen und strategischen Controllinginstrumente
Human Resources Management:- Funktionen und Prozesse im Human Resources Management + strategische und internationale Komponenten
- Personalmarketing und Recruiting
- Personalentwicklung und -führung
- Problemstellungen des Personalcontrollings, des wertorientierten Personalmanagements und des Human Capital Managements
- Abteilungsleiter/in Human Resources
- Beratung von Führungskräften in Unternehmen in allen personalwirtschaftlichen und arbeitsrechtlichen Fragestellungen
- Betreuung und Rekrutierung von Mitarbeitern
- Implementierund und Evaluierung von neuen und vorhandenen Personalentwicklungsstrategien und -maßnahmen
- Vorantreiben von Innovationen im Bereich HR

Im Rahmen des Master-Fernstudiums Betriebswirtschaftslehre sind Präsenzveranstaltungen an den Studienzentren der HFH in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Linz, München, Nürnberg, Stuttgart, Wiesbaden und Würzburg geplant.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für eine Zulassung zum konsekutiven Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der HFH ist ein erstes abgeschlossenes, wirtschaftswissenschaftlich ausgerichtetes Studium (z.B. BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsrecht).

Nachgewiesen werden muss entweder:

  • Ein Bachelor-, Diplom- oder adäquater Abschluss an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule (Fachhochschule oder Universität)

oder

  • Ein Bachelorabschluss eines akkreditierten, wirtschaftswissenschaftlich ausgerichteten Studiengangs an einer Berufsakademie

Neben dem ersten Studienabschluss sind bis spätestens zum Ende des ersten Semesters Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Common European Framework (CEF) nachzuweisen.

Der Nachweis kann entweder erfolgen durch: TOEFL (Test of English as a Foreign Language), TOEIC, IELTS, Cambridge, LCCIEB, APIEL oder vergleichbare Leistungen. Alternativ bietet die HFH als vergleichbare Leistung ein 30-minütiges Interview in englischer Sprache auf dem Niveau B 2. Themenfelder sind der berufliche Werdegang, Planung/Konzeptentwicklung, aktuelle wirtschaftliche Themen und interkulturelles Management. Für das Interview fallen Kosten in Höhe von 80,- Euro an.

Studiengebühren und Anmeldung

Die Studiengebühren für den BWL-Master an der HFH betragen 390,- Euro pro Monat und belaufen sich insgesamt auf 9.360 Euro. Für die Master-Thesis fällt eine zusätzliche Gebühr von 750,- Euro an.

Erstmaliger Studienbeginn ist der 1. Juli 2014. Derzeit befindet sich der Studiengang noch im Akkreditierungsverfahren bei ACQUIN. Der Starttermin steht daher unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung.

Anmeldungen zum Studium werden ab sofort entgegengenommen (zum Anmeldeformular). Die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung muss zusammen mit dem Immatrikulationsantrag an das Studierendensekretariat der HFH geschickt werden. Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2014.

Desweiteren bietet die HFH für Studieninteressierte Infoveranstaltungen an verschiedenen Standorten an. Für ausführliche Informationen zum Masterstudiengang Betriebswirtschaftlehre kann der kostenlose Studienführer der HFK bestellt werden.

Über die Hamburger Fern-Hochschule

Die Hamburger Fern-Hochschule wurde im Jahre 1997 gegründet und ist eine gemeinnützige Hochschule in privater Trägerschaft. Sie ist durch die Freie und Hansestadt Hamburg staatlich anerkannt und zählt zu den größten privaten Fernhochschulen im deutschsprachigen Raum.

Die HFH profiliert sich in den Fachbereichen Wirtschaft, Technik, sowie Gesundheit und Pflege. Neben staatlich anerkannten und akkreditierten Bachelor- und Master-Abschlüssen wird das Angebot durch berufsbegleitende Fortbildungen auf Hochschulniveau ergänzt, die zu Zertifikatsabschlüssen führen.

Das Konzept des betreuten Fernstudiums ermöglicht ein weitgehend orts- und zeitunabhängiges Studium, welches neben dem Beruf oder der Ausbildung und der Familie absolviert werden kann. Aktuell zählt die HFH 10.000 Studierende, 5.000 Absolventinnen und Absolventen haben ihr Studium bereits erfolgreich abgeschlossen.

Die Prüfungen und ergänzenden Präsenzphasen werden an mehr als 50 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 32 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "Neuer Master in BWL an der HFH"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*