Wilhelm Büchner Hochschule: 12 Informatik-Fernstudiengänge für eloquente Nerds

Fernstudium InformatikStille Kammer war gestern – Jetzt sind teamfähige Computerfreaks gefragt! | © Sergey Nivens / Fotolia.de

1997 war ein Jahr, in dem das Internet in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckte. Die Zahl der Internetnutzer belief sich damals hierzulande auf lediglich 4,1 Millionen (zum Vergleich: 2016 waren es schon 58 Millionen). Auf der Cebit staunten 1997 zehntausende Technikbegeisterte über Megapixel-Digitalkameras, Internet-Fernseher und wiederbeschreibbare CDs. Und auch der Suchmaschinenriese Google ging erst im September 1997 unter diesem Namen online.

Die Informatik war vor 20 Jahren im Alltag noch nicht sehr verbreitet. Dennoch wurde die Informationstechnik (kurz IT) vielerorts frühzeitig als wichtiges Zukunftsfeld erkannt. Auch im Bereich der Erwachsenenbildung war Informatik bereits 1997 ein Thema. So nahm die Wilhelm Büchner Hochschule im Jahre 1997 mit dem Diplom-Studiengang Informatik – und damals noch unter dem Namen Private FernFachhochschule Darmstadt – den Lehrbetrieb auf.

In diesem Jahr feiert die Wilhelm Büchner Hochschule somit das 20-jährige Bestehen des Fachbereichs Informatik. Ein Fachbereich, der von einem Diplom-Studiengang auf mittlerweile zwölf Bachelor- und Master-Studiengänge mit neun verschiedenen Vertiefungsrichtungen gewachsen ist.

Die akademische Qualifizierung für Berufstätige im Bereich Informatik wurde damals gut angenommen. So zählte die Hochschule bereits ein Jahr später rund 300 Informatik-Studierende. 2007 wurde im Zuge der Bologna-Reform und der europaweiten Umstellung auf das zweistufige Studienmodell mit den ersten beiden Bachelor-Studiengängen Angewandte Informatik (B.Sc.) und Technische Informatik (B.Eng.) ein weiterer Meilenstein für den Gründungsfachbereich gesetzt. Zwei Jahre später folgten die beiden Master-Studiengänge Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) und Medieninformatik (M.Sc.).

Heute ist die Wilhelm Büchner Hochschule mit über 6.000 Studierende in 34 Studiengängen aus insgesamt vier Fachbereichen Deutschlands größte private Hochschule für Technik. Das Studienangebot im Fachbereich umfasst derzeit acht Bachelor- und vier Master-Studiengänge mit insgesamt neun verschiedenen Vertiefungsrichtungen, darunter wie App-Entwicklung, Energieinformationsnetze, IT Sicherheit oder Mensch-Computer-Interaktion (HCI).

Zu den neusten Fernstudiengängen zählen Wirtschaftsinformatik (B.Sc.), Energieinformatik (B.Sc.), Verteilte und mobile Anwendungen (M.Sc.), sowie Embedded Systems (M.Eng.). Im Juli 2017 ging mit Game Development (B.Sc.) der achte Bachelor-Studiengang an den Start.

Wachsender Bedarf an IT-Experten

Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Fachbereichs Informatik und dem wachsenden Studienangebot orientiert sich die Wilhelm Büchner Hochschule an den Qualifikationsanforderungen von Markt und Wirtschaft.

Der Bedarf an ITK-Fachkräften (ITK =  Informations- und Telekommunikationstechnik) ist enorm. Laut Bitkom ist die ITK-Branche mit etwa 1 Million Beschäftigten der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber in Deutschland. Seit 2011 haben deutsche ITK-Unternehmen jährlich mindestens 20.000 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Für 2017 wird im Bereich der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik ein Umsatz von 161 Milliarden Euro (+1,3 Prozent) erwartet. Dabei zeigt sich die Informationstechnologie mit einem Umsatz von 86 Milliarden Euro und einem Wachstum von 2,7 Prozent erneut als Treiber der positiven Entwicklung. Auch an Anbieter von Software und IT-Services sind besonders gefragt und dürfen wachsende Geschäfte erwarten.

Die Anforderungen und Anwendungsbereiche in der Informatik werden infolge der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung immer komplexer und differenzierter. Mit dem aktuellen Angebot an insgesamt 12 Bachelor- und Master-Studiengängen können sich angehende Fachkräfte aus dem IT-Umfeld auf unterschiedlichste Aufgabenbereiche vorbereiten und den nächsten Karriereschritt planen und umsetzen.

Bachelor- und Master-Studiengänge in Informatik

Die acht Bachelor-Studiengänge mit den akademischen Abschlüssen Bachelor of Science und Bachelor of Engineering machen fit in einer Fachdisziplin und einem Zukunftsmarkt, der bereits heute in praktisch allen Bereichen des modernen Lebens Einzug gehalten haben.

Wer sich für zusätzliche Führungsaufgaben qualifizieren möchte, kann sich mit Master-Abschlüssen in Informatik (Master of Science und Master of Engineering) auf anspruchsvolle Tätigkeitsfelder in national wie international agierenden Unternehmen vorbereiten. Zudem ermöglicht der Master-Abschluss den Einstieg in den höheren Dienst und berechtigt zur Promotion.

Die Master-Studiengänge stehen Informatikern und Quereinsteiger aus verwandten Fachgebieten mit Bachelor- oder Diplom-Abschluss offen. Eine Homogenisierungsphase erleichtert den Einstieg in die anspruchsvollen Module des Studiengangs.

Im Folgenden sollen die 12 Informatik-Studiengänge der Wilhelm Büchner Hochschule kurz vorgestellt werden. Hier dürfte für jeden Informatik-Interessierten das passende Fernstudium dabei sein!

Bachelor Informatik (B.Sc.)

Der Bachelor in Informatik umfasst ein breites Fachspektrum und bildet zum strategieorientierten Generalisten. Dieser Studiengang ermöglicht, sich auf wechselnde Anforderungen im IT-Arbeitsmarkt vorzubereiten. So kann man sich sein künftiges Berufsfeld nach erfolgreichem Abschluss grundsätzlich nach seinen persönlichen Neigungen aussuchen. Als Einsatzbereiche kommen u.a. die Produktion, Verwaltung oder der Vertrieb in Frage. Der Bachelor in Informatik (B.Sc.) ist praktisch so etwas wie der Klassiker unter den grundlegenden Informatik-Studiengängen und ermöglicht hervorragende Chancen auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft in der IT-Branche.

Leistungssemester: 6
Studiendauer: 36 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 18 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 11.988,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Die Wirtschaftsinformatik bildet die Schnittstelle zwischen IT und Management. Der Fernstudiengang vermittelt sowohl fundierte Kenntnisse im Bereich der Informatik, als auch umfangreiches wirtschaftliches Know-how. Außerdem erlangen Studierende der Wirtschaftsinformatik detaillierte Kenntnisse über Geschäftsprozesse und der Lösung betriebswirtschaftlicher Probleme mithilfe IT-gestützter Systeme. Der Mix aus Fach- und Methodenkompetenzen, sowie einer interdisziplinären Arbeitsweise bereitet bestens auf Projektleitungs- und Führungsaufgaben, z.B. im Bereich von Informations- und Kommunikationsmanagement, Produkt- und Projektmanagement, Organisationsentwicklung, IT-Consulting, sowie Schulung oder auch Vertrieb vor.

Leistungssemester: 6
Studiendauer: 36 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 18 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 11.988,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Angewandte Informatik (B.Sc.)

Der interdisziplinäre Studiengang Angewandte Informatik bietet eine grundständige Informatikausbildung mit fünf Vertiefungsrichtungen. Zur Auswahl stehen Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik, App-Entwicklung, IT-Sicherheit und Mensch-Computer-Interaktion (HCI). Der Bachelor in Angewandter Informatik ermöglicht somit eine Qualifikation für vielfältige Branchen – ob als Medieninformatiker im E-Commerce oder Marketing, als generalistisch ausgebildeter Wirtschaftsinformatiker, als versierter App-Entwickler mit vertieften Programmierkenntnissen, als IT-Sicherheitsexperte mit tiefen Verständnis für eine sichere IT-Infrastruktur oder als Spezialist im Fachgebiet Human-Computer Interaction.

Leistungssemester: 7
Studiendauer: 42 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 21 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 13.986,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Technische Informatik (B.Eng.)

Auch dieser Bachelor-Studiengang, der eine Symbiose zwischen Informatik und Technik schafft, eröffnet ein weites berufliches Tätigkeitsfeld, welches durch vier verschiedene Vertiefungsrichtungen ermöglicht wird: Kommunikationstechnik, Automatisierungstechnik, Maschinenbau oder Energieinformationsnetze. Studierende erlangen ein tiefes Verständnis technischer Zusammenhänge und des Zusammenwirkens von Menschen, Maschinen und Methoden. Potenziellen Arbeitsgebiete nach Abschluss des Studiengangs sind branchenübergreifend und beinhalten z.B. die Bereiche Informations- und Kommunikationstechnik, Automatisierungs- und Prozesstechnik, Energieversorgung oder technische Konstruktion.

Leistungssemester: 7
Studiendauer: 42 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 21 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 13.986,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.)

Der interdisziplinäre Bachelor-Fernstudiengang Informations- und Wissensmanagement verbindet die Fachdisziplinen Informatik und Informationswissenschaft. Der Umgang mit Informationen und Wissen begegnet uns tagtäglich, z.B. beim Kommunizieren über das Handy oder beim Recherchieren im Internet. Informations- und Wissensprozesse sind jedoch auch ein elementarer Bestandteil der Wertschöpfung und eine wichtige Ressource zur Stützung der Wettbewerbsfähigkeit. Angehende Informationsmanager werden in den unterschiedlichsten Branchen (Finanzen, Medien, Medizin, Wissenschaft, Logistik) benötigt. Durch das Setzen eines individuellen Schwerpunktes, sowie Kompetenzen im Bereich Businessmanagement, Kommunikation und Führung qualifizieren werden sie für die Übernahme von Projektleitungs- oder Führungsaufgaben qualifiziert.

Leistungssemester: 6
Studiendauer: 36 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 18 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 11.988,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Digitale Medien (B.Sc.)

Das interdisziplinäre Bachelor-Fernstudium Digitale Medien vermittelt Know-how an der Schnittstelle zwischen Informatik und Medienbereich. Der Studiengang beschäftigt sich aus wissenschaftlicher, sowie anwendungsorientierter Sicht mit der Planung, Konzeption, Gestaltung, technischen Realisierung und Evaluation von interaktiven, multimedialen Anwendungssystemen. Die wissenschaftliche Ausbildung verbindet Elemente der klassischen Informatik mit gestaltungsorientierten Fähigkeiten für die Herstellung und Anwendung digitaler Medien. Kenntnisse in der Gestaltung von Online- und Printmedien und in den Bereichen Film und Ton, sowie Fotografie und Bildbearbeitung qualifizieren zur Leitung von Projekten im Medienbereich in Branchen, wie IT, Telekommunikation,Werbung und PR oder Kultur und Forschung.

Leistungssemester: 6
Studiendauer: 36 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 18 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 11.988,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Game Development (B.Sc.)

Mit grundlegenden Kenntnissen im Bereich der Spieleentwicklung und fundiertem technischen IT-Know-how bereitet der Bachelor-Studiengang Game Development (auch Quereinsteiger) auf die Herausforderungen der Computer- und Videospielbranche vor. Das Fernstudium verbindet Grundlagen der Informatik mit spieletheoretischen, spieletechnischen, wirtschaftlichen und gestalterischen Aspekten. Absolventen dieses Studiengangs sind mit programmiertechnischen Fähigkeiten für die Planung, Konzeption, Gestaltung, technische Realisierung und Evaluation von digitalen Spielen vertraut. Mit dieser abgerundeten Ausbildung ergeben sich Arbeitsfelder in der Spiele-Branche in kleinen, mittelständischen und auch großen Unternehmen.

Leistungssemester: 6
Studiendauer: 36 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 18 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 11.988,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Bachelor Energieinformatik (B.Sc.)

Der interdisziplinäre Bachelor-Fernstudiengang Energieinformatik verbindet die Grundlagen der Informatik mit technischen und wirtschaftlichen Aspekten von Energieinformationssystemen und -netzen. Dazu zählen auch die Planung, Konzeption, Gestaltung, technischen Realisierung und Qualitätssicherung. Aspekte, wie Sicherheit, optimale Lastverteilung in den Energienetzen, Umweltverträglichkeit, Energieeffizienz und Bezahlbarkeit – auch in Anbetracht der stärkeren Nutzung von erneuerbaren Energien und der zunehmenden Elektromobilität – tragen zu einer gesteigerten Komplexität von Energieversorgungssystem bei. Als Energieinformatiker ist man auf die Berufspraxis vorbereitet und in der Lage, Energieversorgungssysteme zu regeln und zu managen. Die IT-Branche, Energieversorger, KMUs in der Energiebranche und die Forschung bieten hier spannende Arbeitsfelder.

Leistungssemester: 7
Studiendauer: 42 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 21 Monate
Studiengebühren monatlich: 333,- Euro
Studiengebühren gesamt: 13.986,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Master Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)

Das Master-Fernstudium Wirtschaftsinformatik legt einen intensiven Fokus auf die Kerngebiete der Wirtschaftsinformatik und führt die Ausbildung im Bachelor-Studium Informatik inhaltlich fort. Neben klassischen Fachkompetenzen integriert der Mater-Studiengang vertiefendes Wissen im Bereich der internationalen Wirtschaftsinformatik, Soft Skills, wie Managementtechniken und interkulturelle Kompetenz, Projektmanagement, sowie Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Wichtige Themen, wie „Elektronische Märkte und Geschäftsmodelle“, „Enterprise 2.0“ oder „IT-Service-Management“ können als Wahlmodule belegt werden. Die individuell gesetzten Schwerpunkte werden im Projektstudium weiter vertieft. Absolventen des Masters in Wirtschaftsinformatik sind auf anspruchsvolle Führungsaufgaben in der globalisierten Arbeitswelt vorbereitet.

Leistungssemester: 4
Studiendauer: 24 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 12 Monate
Studiengebühren monatlich: 539,- Euro
Studiengebühren gesamt: 12.936,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Master Medieninformatik (M.Sc.)

Im Master-Studiengang Medieninformatik können neben Kerngebieten, wie Technische Verfahren der Medieninformatik und Medienproduktion auch hochaktuelle Themen, wie „Entwicklung mobiler Anwendungen“, „Architektur und Gestaltung von Web-Anwendungen“, „Internationales Medienmanagement,“, „Informationsvisualisierung und Usability-Engineering“, sowie „Corporate Design und Identity“ als Wahlmodule belegt werden. Zudem werden spezielle Fertigkeiten in den Bereichen Interkulturelle Kompetenz, Projektmanagement, Managementtechniken und Methoden wissenschaftlichen Arbeitens gefördert. Der Master of Science in Medieninformatik qualifiziert u.a. für Führungsaufgaben als Projektleiter, (Senior) Manager, Berater, Softwareentwickler und Konzeptioner.

Leistungssemester: 4
Studiendauer: 24 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 12 Monate
Studiengebühren monatlich: 539,- Euro
Studiengebühren gesamt: 12.936,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Master Verteilte und mobile Anwendungen (M.Sc.)

Das Master-Fernstudium Verteilte und mobile Anwendungen setzt an der schnell wandelnden Entwicklung mobiler Anwendungen an. Der Studiengang befähigt angehende Informatiker zum Erkennen von Trends und Richtungen, der Konzeption und methodischen Entwicklung innovativer Anwendungen in möglichst kurzer Zeit bis zur Produktreife. Die wissenschaftliche und auf diesen Bereich fokussierte Ausbildung steht allen Interessenten mit einem Erststudium von mindestens 6 Semestern Regelstudienzeit und einer mindestens einjährigen, für den Studiengang einschlägigen Berufspraxis offen. Weitere Voraussetzungen sind Grundlagenkenntnisse auf den Gebieten Mathematik und Programmierung, sowie ein Grundverständnis der Erstellung von Webseiten. Für Absolventen ist ein Einsatz in nahezu allen Branchen und Betrieben denkbar, z.B. für höher qualifizierte Tätigkeiten in der IKT-Branche, der Industrie, dem Handel, Dienstleistungsgewerbe oder öffentlichen Dienst.

Leistungssemester: 4
Studiendauer: 24 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 12 Monate
Studiengebühren monatlich: 539,- Euro
Studiengebühren gesamt: 12.936,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Master Embedded Systems (M.Eng.)

Der anwendungsorientierte Master-Studiengang Embedded Systems konzentriert sich auf wissenschaftliche Konzepte, Methoden und Techniken der Informatik im Bereich der sog. Embedded Systems (eingebettete Systeme). Mit „Embedded Systems“ ist eine Kombination aus Hard- und Softwarekomponenten gemeint, die vordefinierte Aufgaben zur Steuerung, Regelung und Überwachung von Systemen (oft mit Echtzeitanforderungen) verrichten. Eingebettete Systeme finden sich u.a. in der Medizintechnik, in Fahr- und Flugzeugen, im Haushalt oder in der Unterhaltungselektronik. Absolventen des Masters in Embedded Systems sind in der Lage, Aufgaben in verschiedenen Anwendungsfeldern zu lösen und passgenaue eingebettete Systeme zu planen und zu entwickeln. Wegen dem sich permanent verbreiternden Einsatz eingebetteter Systeme sind künftige Tätigkeiten in nahezu allen Branchen und Betrieben möglich.

Leistungssemester: 4
Studiendauer: 24 Monate
Gebührenfreie Verlängerung der Betreuungszeit: 12 Monate
Studiengebühren monatlich: 539,- Euro
Studiengebühren gesamt: 12.936,- Euro

>> Mehr Infos zum Studiengang

Kostenloses Studienhandbuch anfordern!

Das aktuelle Studienhandbuch der Wilhelm Büchner Hochschule bietet vertiefende Informationen zu den Informatik-Fernstudiengängen, darunter das Curriculum, die genauen Zulassungsvoraussetzungen, den Umfang des Studienmaterials, Präsenzphasen, sowie das Anmeldeformular.

Die Inhalte können kostenlos und unverbindlich auch online über das Download-Center abgerufen werden.

>> Mehr Infos zum Studiengang

Das Informatik-Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule

Das Informatik-Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule punktet nicht nur mit interdisziplinären Studieninhalten – jeder Studiengang integriert fachübergreifend Betriebswirtschaftslehre, Führung und Kommunikation –, sondern auch mit Flexibilität und einer individuellen Betreuung.

Sowohl die Bachelor, als auch die Master-Fernstudiengänge in Informatik sind auf Berufstätige ausgerichtet. Das Fernstudienmodell basiert auf Leistungssemestern (statt starren Semestern), maximaler Flexibilität, schriftlichen Studienmaterialien, Übungsaufgaben und tutorieller Betreuung.

Das Fernstudium kann zeitlich und örtlich unabhängig geplant und gestaltet werden. Auch das Lerntempo kann jeder Fernstudent je nach persönlichem Studienrhythmus selbst bestimmten. Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet die Möglichkeit, die Regelstudienzeit ohne zusätzliche Gebühren um mindestens 50 Prozent zu überziehen.

Auch das Studienmaterial, bestehend aus Studienheften mit Beispielen, Übungen, Zusammenfassungen und Selbstüberprüfungsaufgaben, kann an jeden Ort der Welt geschickt werden, der einen Briefträger hat. Ergänzende Übungen und Informationen in StudyOnline – dem Online-Campus der Wilhelm Büchner Hochschule – ausgewählte Fachliteratur, CD-ROMs und weitere Softwaretools unterstützen den Lernerfolg und sorgen für Abwechslung.

Die persönliche Studienbetreuung wird durch Studienleiter, Tutoren und Dozenten sichergestellt, während der Online-Campus für den Austausch mit anderen Kommilitonen, aber auch Lehrkräften sorgt. Obligatorische Präsenzphasen gibt es an der Wilhelm Büchner Hochschule nur wenige, die meisten Seminare sind freiwillig. So können Fahrtkosten und Urlaubstage gespart werden.

Wer sich für einen Informatik-Fernstudiengang an der Wilhelm Büchner Hochschule interessiert, kann sein Fernstudium jederzeit starten. Im Rahmen der 4-wöchigen Probephase bleibt ausreichend Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 32 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "Wilhelm Büchner Hochschule: 12 Informatik-Fernstudiengänge für eloquente Nerds"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*