Fernuni Hagen: Kontaktlisten

"Meine Daten" > "Kontakliste" (Virtueller Studienplatz)

Nachdem mein Fernstudium offiziell Anfang dieser Woche gestartet ist (erstmal rein formell, gelernt habe ich noch nicht), habe ich mich gestern Abend wieder mal im Virtuellen Studienplatz eingeloggt. Ich habe bereits vor einiger Zeit schon meine Kontaktdaten für die Kontaktlisten der Fernuni freigegeben und wollte jetzt mal schauen, wie man denn zu diesen Kontaktlisten, bzw. zu Kontakten zu anderen Studierenden gelangt.

Wozu sind Kontaktlisten gut?

Kontaktlisten sind in erster Linie eine super Möglichkeit, (wie der Name auch schon sagt), Kontakt zu anderen Studenten aufzubauen. Über die Kontaklisten der Fernuni Hagen erhält man als Fernstudent die Möglichkeit, Adressen,  Telefonnummern und E-Mail-Adressen von anderen Studierenden zu erhalten, um z.B. Lerngruppen oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Gerade weil der persönliche Kontakt zu anderen Kommilitonen während eines Fernstudium fehlt, können Kontaktlisten vor allem zur Prüfungvorbereitung, aber auch Verständnisfragen, Hilfestellungen oder Bildung von Fahrgemeinschaften, um sich ein kleines bisschen dem „normalen“ Studienalltag anzunähern.

Die Freigabe von persönlichen Daten ist bei Kontaktlisten eine heikle Angelegenheit, jedoch erhält man an der Fernuni Hagen nur dann Zugang zu Kontaktlisten, wenn man an der Fernuni Hagen als Student eingeschrieben, bzw. zugelassen ist und seine eigenen Kontaktdaten für andere Studenten freigegeben hat. Dies kann man im Virtuellen Studienplatz entweder unter dem Navigationspunkt „Meine Daten“ > „Kontaktliste“ tun. Ich habe meine Daten bereits freigegeben, deshalb steht bei mir auch:

„Derzeit haben Sie der Freigabe Ihrer Daten für die Kontaktliste zugestimmt.“

Zudem wird aufgeführt, welche konkreten Angaben anderen Studenten zur Verfügung gestellt werden, nämlich:

  • E-Mail-Adresse
  • Wohnort (Ort mit PLZ)
  • Studienzentrum
  • Hörerstatus
  • Studiengang
  • Fachsemester

"Meine Daten" > "Kontakliste" (Virtueller Studienplatz)


Welche Kontaktlisten stehen mir zur Verfügung?

Anfangs dachte ich, dass ich einfach eine Kontaktliste von anderen Wiwi-Fernstudenten erhalten würde, evtl. auch nur von denen, die sich im selben Semester befinden. Dem ist aber nicht so, denn man erhält nur die Kontakte von Mitkommilitonen, welche auch die identische Kurse im Semester belegt haben.

Somit wird also sichergestellt, dass  zum Einen nur legitimierte Studenten der Fernuni Hagen an die Kontaktlisten gelangen und zum anderen, dass man nur die Kontaktlisten erhält, die für einen selbst und die anderen Studenten auf der Kontaktliste auch hilfreich sein könnten. Denn was interessieren mich z.B. Studenten anderer Studiengänge oder Wiwi-Fernstudenten, die komplett andere Kurse belegt haben? Die Frage nach dem berechtigten Zugriff im eigenen Interesse wäre somit also geklärt.

Wie gelange ich nun zu den Kontaktlisten?

Dies ist eigentlich rechts simpel: Man gelangt jedoch immer nur über einen bestimmten Kurs zu den Kontaktlisten. Jeder Kurs auf der Übersichtsseite des Virtuellen Studienplatzes ist verlinkt. Folgt man dem Link, gelangt man zu weiteren Infos zu diesem Kurs, wie Termine, Einsendeaufgaben und auch zum Punkt „Community“. Direkt darunter befindet sich dann ein Link mit dem Text „Kontaktliste“.

Link zur Kontaktliste (über die Infoseite eines Kurses)

Über diesen Link gelangt man zu einer Seite, die mit „Studiensekretariat – Kontaktliste für Studierende“ betitelt ist. Dort wird man z.B. darüber informiert, dass man Adressen von Studierenden nur aus dem laufenden Semester erhalten kann. Die Kontaktlisten der entsprechenden Semester können im Wintersemester im Zeitraum vom 01. Oktober  – 15. Februar und für das Sommersemester im Zeitraum vom  01. April  –  15. Juli angefordert werden.

Wie steht´s mit dem Datenschutz bei Kontaktlisten?

Nun ja, ich hoffe erstmal gut, schließlich möchte ich nicht, dass meine Daten in Hände gelangen, in welche sie nicht hingehören und ich irgendwann mit Spam bombadiert werde (an dieser Stelle möchte ich aus eigener Erfahrung davor waren, an Gewinnspielen im Internet teilzunehmen – ich habe zwar nur an einem einzigen Gewinnspiel teilgenommen, aber dann tagelang komische Spamanrufe erhalten).

Aber ich gehe davon aus, dass Datenschutz an der Fernuni Hagen GROSS geschrieben wird. Jedenfalls muss man sich, bevor man zu irgendwelchen Kontaktlisten gelangt, den Datenschutzhinweis akzeptieren, der da lautet:

„Mit dem Eintrag der Daten in die Datenmaske auf der nächsten Seite erkennen Sie die nachfolgende Datenschutzerklärung als für Sie verbindlich an:“

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

Ok, klingt ja erstmal sicher, obwohl ich den Begriff „Ordnungswidrigkeit“ in diesem Zusammenhang etwas untertrieben finde. Schließlich ist auch „Unnützes Hin- und Herfahren innerorts“ eine Ordnungswidrigkeit (kein Scherz) und dafür muss man nur 20,- € blechen. Wie dem auch sein, Hauptsache, die Daten sind „safe“. Und da sie nur in Studentenhände gelangen, die die selben Kurse belegt haben, wie ich, fühlt es sich für mich auch sicher an.

Nachdem man sich also die Datenschutzerklärung durchgelesen hat, gelangt man ganz unten über einen großen pinken 😉 Pfeil zur nächsten Seite, bzw. der Kontaktlistenanforderung. Dort muss man noch folgende Felder ausfüllen:

  • Semester (bereits voreingestellt)
  • User-ID (Benutzername zum Account des Virtuellen Studienzentrums)
  • LDAP-Password (Passwort zum Account des Virtuellen Studienzentrums)
  • Land (bereits voreingestellt)
  • PLZ
  • Kursnummer
  • Sonderkriterium (Hier kann sich man auf Wunsch die Kontaktliste nach Name, Ort, Hörerstatus, Fachsemester etc.  sortiert zukommen lassen)

Formular zu Kontaklistenanforderung

Warum man die Kursnummer nochmal eintragen muss weiß ich auch nicht. Schließlich gelangt man ja bereitsüber einen bestimmten Kurs zur Kontaktlistenanforderung. Aber wahrscheinlich kann man dann trotzdem noch eine andere Kursnummer eintragen, welche man sich jedoch vorher merken sollte, falls man nicht wieder unnötig zurückgehen will…

Unter dem Formular kommt nochmal eine Datenschutzerklärung, in welcher man sich mit der Freigabe seiner

„Daten (E-Mail-Adresse, Wohnort (Ort mit PLZ), Studienzentrum, Hörerstatus, Studiengang, Fachsemester) für die Kontaktlisten einverstanden [erklärt]“

und auch bestätigen muss, dass man die Kontaklisten

„nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen [nutzt]“.

Im abschließenden Step klickt man einfach nur noch auf den Button „Kontaktliste anfordern“ zu der Kontaktliste. Gestern Abend war ich etwas irritiert, weil die Kontakliste nur aus mir selbst bestand, ich war sozusagen die Kontakliste :D. Aber heute morgen war noch jemand anderes drin 😉 Yuhuuu! Zwar aus einem anderen Studiengang, aber zum selben Kurs.

Anscheinend haben sich noch nicht allzu viele Studis der vier Kurse, die ich im ersten Teilzeit-Semester belegt habe, mit der Freigabe ihrer Daten einverstanden erklärt, aber das Semester hat ja gerade erst angefangen und ich denke, dass sich die Kontaktliste spätestens vor den Prüfungen noch füllen wird ;)!

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

4 Kommentare zu "Fernuni Hagen: Kontaktlisten"

  1. Vielen Dank für die tolle Beschreibung – allgemein gefällt mir der Blog jetzt schon sehr gut! Dass sich noch nicht so viele Leute für die Kontaktliste angemeldet haben, könnte auch daran liegen, dass der virtuelle Studienplatz (m.M.n.) sehr unübersichtlich ist… ich stelle mich normalerweise wirklich nicht doof an, konnte aber nicht mal „Meine Daten“ finden… du redest ja beim virtuellen Studienplatz von moodle, oder?! Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Viele Grüße!

    • Hallo Hannah,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Die Moodle Lernumgebung der Fernuni Hagen ist noch etwas anderes. Der Virtuelle Studienplatz steht grundsätzlich jedem Fernstudenten zur Verfügung. Die Moodle Lernumgebung hingegen wird nur für die Kursbelegung hergestellt und steht auch nur für einige Module zur Verfügung. Beim Bachelor-Wiwi Fernstudium sind es z.B. nur folgende Module, für die eine Moodle Lernumgebung besteht: https://moodle.fernuni-hagen.de/course/category.php?id=562. Bei mir ist im ersten Semester kein Kurs, den ich belegt habe, für Moodle freigeschaltet. Dafür aber die „Studienstart-Tipps zum optimalen Einstieg“.

      Die Moodle-Lernumgebung erfüllt in erster Linie das Ziel, Lernmaterialien bereitzustellen, über FOren und Chats mit Tutoren und anderen Fernstudis zu kommunizieren, sowie Lerngruppen zu bilden. Zudem kann man im Moodle auch Tests und Aufgaben lösen, um den Lernerfolg zu kontrollieren oder Abstimmungen machen. Es geht dort also u.a. darum, die interaktive Zusammenarbeit zu fördern.

      Im Vergleich zum Moodle ist der Virtuelle Studienplatz eher zur Verwaltung deiner Studiendaten, sowie für die Kursbelegungen da.

      Hoffe dir etwas geholfen zu haben, aber super, dass du das Thema „Moodle“ aufgegriffen hast! Ist eine tolle Idee für einen neuen Artikel ;).

      Viele Grüße,
      Alicia

  2. Hallo Alicia,
    vielen Dank für Deine Antwort! Habe den virtuellen Studienplatz nun auch gefunden und wollte ebenfalls die Kontaktlisten anfordern, aber leider hat auch das nicht funktioniert 🙁 Es kam immer die Fehlermeldung „Die Kursnummer wurde nicht gefunden oder der Kurs wird in diesem Semester nicht angeboten.“ (Ich studiere auch Wiwi und wenn es bei Dir funktioniert hat, müsste es bei mir ja auch klappen…). Ich versuche es einfach später noch mal oder rufe in Hagen an, wenn es dann immer noch nicht funktioniert.
    Viele Grüße!

  3. Hey Hannah,

    hm…. bist du zu den Kontaktlisten über den Link auf die einzelne Kursnummer gekommen? Direkt im Hauptmenü stehen ja alle deine belegten Kurse für dieses Semester. Wenn du auf einen Kurs klickst, gelangst du ja zu der Übersichtsseite zu diesem Kurs. Da ist auch die Überschrift „Community“ und darunter der Link „Kontaktliste“.

    Normalerweise wirst du dann erstmal auf so eine Übersichtsseite geleitet (mit der Überschrift „Studentensekretariat Kontaktliste für Studierende“, wo allgemeine Infos zu Kontaktliste und zum Datenschutz stehen. Ganz unten ist dann der große pinke Pfeil.

    Wenn du erst gar nicht auf diese Seite gelangst, dann würd´ ich auch mal direkt bei der Fernuni nachfragen. Ich hoffe, das Problem klärt sich schnell.

    Viele Grüße,
    Alicia

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*