Fernuni Hagen: Jetzt für das Sommersemester 2014 einschreiben!

Die Fernuniversiät Hagen ist mit derzeit über 85.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands.

Zudem ist sie hierzulande die einzige staatliche Fernuniversiät. Vorteil: Die Studiengebühren an der Fernuni sind im Vergleich zu privaten Fernhochschulen deutlich geringer.

Kein Wunder daher, dass die Entwicklung der Studierenden in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen ist.

Geringe Studiengebühren, ein flexibles Fernstudiensystem und individualisierte Betreuung – Es gibt so einige Punkte, die für ein Fernstudium an der Fernuni Hagen sprechen.

Wer zum Sommersemester 2014 ein Fernstudium an der Fernuniversität Hagen aufnehmen möchte, kann sich am dem 1. Dezember  immatrikulieren.

Fernuni Hagen: Jetzt für das Sommersemester 2014 einschreiben

Die Einschreibungsfrist für das Sommersemester läuft vom 1. Dezember 2013 bis zum 31. Januar 2014. Der Studienbeginn ist dann ab April.

Alle Studiengänge an der Fernuniversität in Hagen sind zulassungsfrei. Die Studienplätze werden demnach ohne Beschränkungen vergeben. Voraussetzung ist, dass der Bewerber die Zulassungsvoraussetzungen für die Einschreibung erfüllt.

Jeder Bewerber, der diese erfüllt, bekommt auch einen Studienplatz. Vergabeverfahren gibt es an der Fernuni Hagen nicht. Wer sich für ein Fernstudium entschieden hat, kann sich direkt in den gewählten Studiengang einschreiben.

Die Einschreibung verläuft in drei Schritten:

  1. Online-Zulassungsantrag ausfüllen und Daten elektronisch absenden
  2. Online-Zulassungsantrag ausdrucken und unterschreiben
  3. Unterschriebenen Zulassungsantrag mit den erforderlichen Unterlagen per Post an die Fernuniversität senden oder in einem Regionalzentrum abgeben.

Der unterschriebene Antrag muss spätestens bis zum 31. Januar 2014 bei der Fernuni Hagen oder in einem der Regional- und Studienzentren eingegangen sein. Die rechtzeitige Absendung des Antrages reicht nicht aus.

Sobald der Antrag (fristgerecht) und mit vollständigen Unterlagen eingegangen ist, wird er zunächst vom Studierendensekretariat geprüft, welches dann die Einschreibung in den gewünschten Studiengang veranlasst. Sollten noch Unterlagen fehlen, erhält man eine Nachbesserungsmöglichkeit. Bei erfolgreicher Einschreibung wird als Nachweis der Immatrikulations-/ Zulassungsbescheid mit dem Studienausweis per Post verschickt.

Studienangebot & Kosten

Was kann man an der Fernuni Hagen überhaupt studieren?

Das Studienangebot an der Fernuni erstreckt sich über insgesamt vier Fakultäten für Kultur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik, Wirtschaftswissenschaft und die Rechtswissenschaftliche Fakultät.

Insgesamt können derzeit folgende grundständige Bachelorstudiengänge belegt werden:

Studiengang

Abschluss

Studiendauer

Gesamtkosten

Weitere Infos

BildungswissenschaftBachelor of Arts (B.A.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 12 Semester
ca. 1.800 Euromehr Infos
Kulturwissenschaften
mit Fachschwerpunkt Geschichte, Literaturwissenschaft, Philosophie
Bachelor of Arts (B.A.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 12 Semester
ca. 1.800 Euromehr Infos
Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, SoziologieBachelor of Arts (B.A.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 12 Semester
ca. 1.800 Euromehr Infos
PsychologieBachelor of Science (B.Sc.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 12 Semester
ca. 1.800 Euromehr Infos
InformatikBachelor of Science (B.Sc.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 12 Semester
ca. 1.600 Euromehr Infos
MathematikBachelor of Science (B.Sc.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 12 Semester
ca. 1.500 Euromehr Infos
WirtschaftswissenschaftBachelor of Science (B.Sc.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 9 Semester
ca. 1.800 Euromehr Infos
WirtschaftsinformatikBachelor of Science (B.Sc.)Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: 9 Semester
ca. 1.800 Euromehr Infos
RechtswissenschaftBachelor of Laws (LL.B.)Vollzeit: 7 Semester
Teilzeit: 14 Semester
ca. 2.400 Euromehr Infos

Darüber hinaus werden folgende weiterführende Master-Studiengänge angeboten:

Studiengang

Abschluss

Studiendauer

Gesamtkosten

Weitere Infos

Bildung und Medien - eEducationMaster of Arts (M.A.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 1.200 Euromehr Infos
Europäische Moderne - Geschichte und Literatur
mit Fachschwerpunkt Geschichte, Literaturwissenschaft, Philosophie
Master of Arts (M.A.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 1.200 Euromehr Infos
Governance Master of Arts (M.A.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 1.200 Euromehr Infos
Philosophie
Philosophie im europäischen Kontext
Master of Arts (M.A.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 1.200 Euromehr Infos
PsychologieMaster of Science (M.Sc.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 1.600 Euromehr Infos
InformatikMaster of Science (M.Sc.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 1.000 Euromehr Infos
Praktische InformatikMaster of Science (M.Sc.)Vollzeit: 3 Semester
Teilzeit: 6 Semester
ca. 700 Euromehr Infos
MathematikMaster of Science (M.Sc.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 8 Semester
ca. 900 Euromehr Infos
Wirtschaftswissenschaft Master of Science (M.Sc.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 6 Semester
ca. 1.000 Euromehr Infos
Volkswirtschaft Master of Science (M.Sc.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 6 Semester
ca. 1.000 Euromehr Infos
Wirtschaftsinformatik Master of Science (M.Sc.)Vollzeit: 4 Semester
Teilzeit: 6 Semester
ca. 1.000 Euromehr Infos
Rechtswissenschaft Master of Laws (LL.M.)Vollzeit: 3 Semester
Teilzeit: 6 Semester
ca. 1.000 Euromehr Infos

Am dem Sommersemester 2014 gilt an der Fernuni Hagen ein neues Gebührenmodell. Die Gesamtkosten verteuern sich dadurch jedoch nicht. Jeder Fernuni-Student zahlt – unabhängig von dem gewählten Studiengang und Hörerstatus – eine Grundgebühr von 50,- Euro pro Semester.

Die Kursgebühr für die Belegung von Studienmaterial und die Betreuungsleistungen wurden von bisher 20,- Euro auf 12,50 Euro je belegterSemesterwochenstunden (SWS) reduziert. Wer sein Studium in der Regelstudienzeit abschließt, kann die Gesamtkosten also reduzieren.

Mit Gesamtkosten von max. 2.400 Euro für Bachelor- und höchstens 1.200 Euro für Masterstudiengänge ist das Fernstudium an der Fernuni recht günstig. Private Fernhochschulen erheben Kosten zwischen 11.000 und 18.000 Euro, bieten dafür jedoch ein breiter gefächertes Studienangebot an.

Neben Bachelor- und Masterstudiengängen bietet die Fernuniversiät Hagen auch Weiterbildungsangebote, wie weiterbildende Masterstudiengänge, weiterbildende Studien und Kurse als Unterstützung im Beruf an. Desweiteren können studienvorbereitende Kurse belegt werden. So richtet sich der Brückenkurs Mathematik an Interessenten und Studenten, die ihre Kenntnisse in Schulmathematik auffrischen und sich gezielt auf ein Studium mit mathematischen Inhalten vorbereiten möchten.

Das Akademiestudium steht allen Studieninteressenten ohne Zugangsvoraussetzungen offen und ermöglicht eine den individuellen Interessen entsprechende Weiterbildung.

Zulassungsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für die Bachelor-Studiengänge ist die allgemeine Hochschulreife oder die einschlägige fachgebundene Hochschulreife.

Doch auch Studieren ohne Abitur ist an der Fernuni Hagen schon lange möglich. Der Zugang zum Studium für beruflich Qualifizierte wurde erheblich erleichtert: Je nach Art der beruflichen Qualifikation und der Berufspraxis führen unterschiedliche Wege zur Aufnahme des Fernstudiums:

Die Einschreibung in einen Masterstudiengang setzt voraus, dass bereits ein Hochschulabschluss erworben wurde. Je nach Masterstudiengänge gibt es an der Fernuni zusätzliche Voraussetzungen für die Einschreibung, die beim jeweiligen Studiengang nachgelesen werden können (siehe Info-Links in der Tabelle)

Wer die Zugangsvoraussetzung für ein Studium an der Fernuni Hagen nicht erfüllt, kann sich die Zulassung zum Akademiestudium beantragen. Das Akademiestudium ist mit dem Gasthörerstudium an Präsenzhochschulen vergleichbar.

Bis auf Seminare und Praktika kann man alle Fächer, bzw. Module und Kurse aus dem gesamten Studienangebot der Fernuni Hagen belegen.  Die Kurse lassen sich z.T. sogar mit einer Klausur oder Hausarbeit abschließen. Ein Abschluss (Bachelor oder Master) kann mit dem Akademiestudium jedoch nicht erworben werden.

Im Vergleich zu den Studiengängen ist für das Akademiestudium kein Nachweis eines bestimmten Schulabschlusses für die Zulassung zum Akademiestudium erforderlich. Schließlich findet keine Einschreibung in einen Studiengang statt, bei der ein Hochschulabschluss erlangt werden kann.

Das Akademiestudium empfiehlt sich in erster Linie im Rahmen der einer individuellen, persönlichen oder beruflichen Weiterbildung. Personen jeden Alters können sich je nach Interesse gezielt weiterqualifizieren. Auch wird das Akademiestudium von interessierten Schülern der gymnasialen Oberstufe oft zur Studienorientierung genutzt. Diese können sich noch vor ihrem Abitur orientieren, unterschiedliche Studienfächer testen oder als Begabte ein Bachelorstudium aufnehmen.

Akademiestudierende, die die Voraussetzungen für eine Einschreibung in einen Studiengang erfüllen, können sich ihre Leistungen ggf. sogar für ein späteres Studium anerkennen lassen.

Wie funktioniert das Fernstudium an der Fernuni Hagen?

FernstudiumDie Wahl des passenden Studiengangs und die Frage der Studienfinanzierung sind nur zwei Aspekte, die bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden sollten.

Ein Fernstudium bietet zunächst viele Vorteile und ist vor allem bei berufstätigen Studierenden äußerst beliebt. Ganze 80 Prozent der Studenten an der Fernuni Hagen sind berufstätig. Der Altersschwerpunkt liegt zwischen 29 und 35 Jahren – deutlich höher, als an Präsenzuniversitäten. Die Fernuni-Studenten stecken mitten im Leben.

Viele von ihnen haben bereits ein erstes Studium abgeschlossen (40 Prozent), andere ergänzen ihre berufliche Ausbildung. Einige sind sind zeitlich und örtlich nicht flexibel oder nutzen Elternzeit oder Wartesemester, um sich weiterzubilden. Wer beruflich, gesundheitlich oder familiär gebunden ist, kann seine Ziele mit einem Vollzeit- oder Teilzeitstudium an der Fernuni Hagen verwirklichen.

Die zeitliche und örtliche Flexibilität sind die größten Vorteile eines Fernstudiums. An der Fernuni Hagen kommen noch die vergleichsweise extrem niedrigen Studiengebühren als Pluspunkt hinzu. Internationale Hochschulabschlüsse per Fernstudium sind sonst bei keiner Fernhochschule zu so niedrigen Studiengebühren zu bekommen.

Das Lernpensum an der Fernuni Hagen bestimmt jeder Fernstudent selbst. Der Lernaufwand richtet sich nach Anzahl der belegten Module, die wiederum aus einzelnen Kursen bestehen. Im Rahmen eines Vollzeitstudium werden pro Semester i.d.R. drei Module, beim Teilzeitstudium zwei Module belegt. Wer es schneller bzw. langsamer angehen lassen möchte, kann auch mehr oder weniger Module pro Semester belegen.

Das Fernstudium  an der Fernuni Hagen und die jeweilige Arbeitsbelastung lassen sich so an den eigenen Terminkalender anpassen.  Für Berufstätige und zeitlich eingeschränkte Personen stellt ein Fernstudium oft die einzige Möglichkeit, neben Job und Familie zu studieren.

Die Studienunerlagen kommen bequem per Post nach Hause. Das Studienmaterial für das Sommersemester 2014 wird ab Ende März/Anfang April per Post zugestellt. Einige Studienbriefe werden komplett zum Semesterbeginn zugeschickt. Andere wiederum werden in kleinere Kurseinheiten aufgeteilt und regelmäßig in einem 14-tägigen-Rhythmus verschickt.

Zu den Kursen sind Einsendearbeiten zu bearbeiten und einzuschicken, die dann von den Lehrkräften der Fernuni korrigiert werden. Ein bestimmter Prozentsatz richtig gelöster Einsendeaufgaben ist in einigen Studiengängen (Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaft, Mathematik, Informatik) Bedingung für die Zulassung zur Kurs- bzw. Modulabschlussklausur.

Noch mehr Einblicke in das Fernstudium an der Fernuni Hagen liefert der folgende Kurzfilm:

Ist ein Fernstudium das Richtige für mich?

Trotz flexiblem Studienmodell – Der zeitliche Aufwand für ein Fernstudium ist nicht zu unterschätzen.

Je nach Vollzeit- oder Teilzeitstudium müssen 20 bis 40 Stunden pro Woche eingeplant werden. Dass entspricht einem Vollzeit- oder Teilzeitjob. Die tatsächlich aufzuwendende Bearbeitungszeit kann je nach Lerntyp und Vorkenntnissen sogar länger betragen. Freizeit, Hobbys und Unternehmungen müssen bei einem Fernstudium zwangläufig ein stückweit nach hinten gestellt werden.

Zwar kann man auch weniger Module belegen und Arbeitsbelastung dadurch reduzieren. Doch damit verlängert sich automatisch auch die Studienzeit. Und wer hat schon die Motivation, 10 Jahre nebenbei zu studieren?

Eigenmotivation, Zeitmanagement, Belastbarkeit und Durchhaltevermögen sind wichtige Soft Skills, die ein Fernstudent mitbringen sollte. Die Frage „Ist ein Fernstudium das Richtige für mich?“ sollte daher unter ehrlicher Selbstreflexion und gründlich getroffen werden. Ansonsten hat man viel Zeit umsonst investiert…

Die geringen Gebühren an der Fernuni Hagen und das flexible Studienmodell sollten daher nicht die einzigen Kriterien bei der Studienwahl sein. Die Wahl des richtigen Studiengangs ist mindestens ebenso wichtig. Viele Studenten lassen sich zugunsten niedrigerer Studiengebühren auf Kompromisse ein und wählen einen Studiengang an der Fernuni, obwohl sie eigentlich etwas ganz anderes studieren wollten. Auf lange Sicht kann das nicht gut gehen.

Eine Hilfe beim Entscheidungsprozess zur Studienwahl liefert der StudiFinder. Das Tool berücksichtigt individuelle Interessen und Kompetenzen und führt mit Orientierungstests und Arbeitshilfe direkt zu den am besten passenden Studienangeboten (allerdings in NRW).

Der richtige Motivationshintergrund ist mindestens ebenso wichtig: Warum will ich eigentlich studieren? Welches Ziel verfolgt ich mit dem Fernstudium? Was bringt mit der gewählte Studiengang? Mit dem kostenfreien Willenstest erhält man Tipps und Anregungen, welcher Motivationstyp man ist, welche Schwächen man (vielleicht) hat und wie man seine Motivation steigern kann.

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ein Fernstudium muss ein Ziel verfolgen und Priorität im Alltag haben. Leicht wird es nicht. Doch wer seine Entscheidung sorgfältig unter Berücksichtigung aller Vor- und Nachteile, sowie der persönlichen Lebenssituation abwägt, hat eine gute Chance, sein Fernstudium erfolgreich zu beenden.

Die Einschreibungsfrist für das Sommersemester 2014 beginnt am 1. Dezember.
Wer sich für ein Fernstudium entschieden hat, kann sich schon in wenigen Tagen einschreiben lassen und einer der über 85.000 Fernstudenten an der Fernuni Hagen werden!

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 32 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

4 Kommentare zu "Fernuni Hagen: Jetzt für das Sommersemester 2014 einschreiben!"

  1. Hey Alicia, wie immer sehr gut gemacht! Ich finde die Tabellen mit der Übersicht der Studiengänge absolut klasse, da kann man auf einen Blick alles erkennen. Super !! Das hat sicherlich sehr viel Arbeit gemacht, oder? Studierst du denn noch?

  2. Hey Mario,

    vielen Dank für deinen Kommentar!

    Ich studiere schon seit einiger Zeit nicht mehr, da ich mich zwischendurch selbstständig gemacht habe. Da war die Zeit zum Lernen einfach nicht mehr da.
    … Man muss schließlich Prioritäten setzen 🙂

    Viele Grüße,

    Alicia

  3. Hallo,

    lesenswerter und ausführlicher Artikel. Nur ein kleiner, konstruktiver Hinweis: Es muss heißen: “Die Gebühren sind geringer …” (nicht günstiger)
    “Studiengebühren” bedeuten prinzipiell etwas anderes (das, wovon Politiker reden und uns zu überzeugen versuchen). Die FU nennt die Gebühren auch anders.

  4. Hey Roman,

    danke für den Hinweis. Ich habe den Artikel entsprechend angepasst.

    Viele Grüße & Frohes Fest!

    Alicia

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*