Fernstudium Wirtschaftspsychologie: Bachelor und Master an der Euro-FH

Wirtschaftspsychologie

An der Fernuni Hagen sind Wirtschaftswissenschaften und Psychologie die mit Abstand beliebtesten Studienfächer.

Im Sommersemeser 2012 waren 11.900 Studenten für den Bachelor-Studiengang Wiwi eingeschrieben, beim Bachelor in Psychologie waren es sogar knapp 13.400. Dabei bleibt anzumerken, dass der Wiwi-Bachelor häufiger von männlichen Studenten belegt wird, während beim Bachelor-Studiengang Psychologie rund 71 Prozent der Studenten Frauen sind.

Einen gemischten Studiengang aus wirtschaftswissenschaftlichen und psychologischen Inhalten gibt es an der Fernuni Hagen derzeit nicht.

Leider, denn ansonsten hätte ich mich nach meinem Erststudium in Wirtschaftspsychologie mit Sicherheit auch direkt für einen Master-Studiengang in Wirtschaftspsychologie eingeschrieben. Stattdessen fiel meine Wahl im Oktober 2010 auf den Wiwi-Bachelor, der ja bekanntlich nicht die beste Wahl (für mich) war.

Die Fernuni Hagen hat als einzige staatliche Fernuniversität in Deutschland natürlich den großen Vorteil, dass die Studiengebühren im Vergleich zu privaten Anbietern wesentlich niedriger sind. Manchmal ist es jedoch besser, keine allzu großen Kompromisse einzugehen. Anstelle nur auf die Kosten zu schauen und irgendeinen Studiengang an der Fernuni zu belegen, mag es Sinn machen, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und sich nach einem spezifischen Studiengang an einer privaten Fernhochschule umzuschauen.

Doch was spricht überhaupt dafür, Wirtschaftspsychologie zu studieren?

Warum Wirtschaftspsychologie studieren?

Ich habe mich damals nach meiner Fachhochschulreife für Wirtschaftspsychologie entschieden, weil ich meine BWL- und VWL-Kenntnisse aus meiner Bankausbildung mit psychologischen Inhalten kombinieren wollte. Ein stupides BWL-Studium wäre mir zu langweilig gewesen, zumal das irgendwie alle studiert haben. Ein reiner Psychologie-Studiengang wiederum griff meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse nicht ausreichend auf.

Die Wirtschaftspsychologie überträgt als Teilgebiet der angewandten Psychologie psychologische Erkenntnisse auf wirtschaftliche Fragestellungen:

  • Nach welchen Gesichtspunkten werden Kaufentscheidungen getroffen?
  • Wie finden Unternehmen die besten Bewerber?
  • Was macht die Zufriedenheit von Mitarbeitern aus und was führt zu Beanspruchung und Stress?
  • Wie sollten Fahrzeuge gestaltet werden, um die Sicherheit zu verbessern und gleichzeitig die Fahrfreude zu steigern?

WirtschaftspsychologieDas sind typische Fragestellungen, die in der Wirtschaftspsychologie betrachtet werden. Die psychologische Ausbildung ist dabei eng mit der Vermittlung betriebswirtschaftlicher Grundlagen verzahnt. Das war genau das, wonach ich gesucht habe. Also entschied ich mich, an der Leuphana Universität in Lüneburg für das Studium der Wirtschaftspsychologie. Dabei handelte es sich um einen eigenständigen Bachelor-Studiengang. Einige Hochschulen bieten jedoch auch die Möglichkeit, Wirtschaftspsychologie im Rahmen eines Psychologie-Studiums als Schwerpunkt zu wählen.

Unterm Strich war ich mit dem Verlauf des Studiums, den Studieninhalten und dem, was ich dort gelernt habe, sehr zufrieden.  Neben einer fundierten Grundlagenausbildung in allgemeiner Psychologie, umfasste das Studium auch Sozial- und Persönlichkeitspsychologie, sowie Methodenlehre und Statistik. Letzteres war nicht gerade mein Lieblingsfach, allerdings habe ich es irgendwie auch hinter mich gebracht.

Zudem sind die beruflichen Einsatzmöglichkeiten für Wirtschaftspsychologen äußerst vielfältig. Die großen Teilgebiete der Wirtschaftspsychologie – Organisationspsychologie, Marktpsychologie, Arbeitspsychologie, Führungspsychologie und Finanzpsychologie – eröffnen ein breites Spektrum an Berufsfeldern.

Typische Einsatzgebiete sind z.B. in Unternehmens-, Personal- und Managementberatungen, Personalabteilungen und Personalmanagement, Marktforschungsinstituten und Medienunternehmen, Marketing-Abteilungen, Weiterbildungsinstituten, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, im  öffentlichen Dienst oder in selbständiger Tätigkeit als Berater, Trainer oder Coach.

Das Aufgabenspektrum von Wirtschaftspsychologen umfasst z.B. die Beratung von Firmen bei der Personalauswahl, die Leitung oder Begleitung der Organisations- und Managemententwicklung, sowie Tätigkeiten im Bereich Coaching und Mentoring für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Weitere Tätigkeitsfelder ergeben sich bei der Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeitsmittel und Arbeitssituationen in großen und kleinen Unternehmen oder in den Bereichen Markt- und Konsumforschung, Werbepsychologie und Medienanalyse.

Wer sich für das Verhalten von Menschen in einem betriebswirtschaftlichen Kontext interessiert, ist mit einem Studium der Wirtschaftspsychologie, welches BWL- und Psychologie-Inhalte kombiniert, gut beraten. Neben dem klassischen Studium an einer Präsenzuniversität besteht an der Europäischen Fernhochschule Hamburg die Möglichkeit, den Bachelor und Master in Wirtschaftspsychologie per Fernstudium zu absolvieren.

Welche Studienhalte das Fernstudium umfasst, was die Zulassungsvoraussetzungen sind und wie hoch die Kosten ausfallen, soll im Folgenden erläutert werden.

Fernstudium „Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie“ (Bachelor of Arts)

Der Studiengang „Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie“ an der Euro-FH vermittelt praxisnahes und erfolgsrelevantes Fachwissen, um betriebswirtschaftliche Aufgaben lösen zu können, aber gleichzeitig auch zu verstehen, wie Kunden, Wettbewerber oder Mitarbeiter agieren.

Die konsequente Verknüpfung praxisorientierter betriebswirtschaftlicher Kenntnisse mit fundierter wirtschaftspsychologischer Lehre qualifiziert interdisziplinär. Im Studienverlauf lernt man, wissenschaftliche, psychologische Erkenntnisse in den Unternehmensalltag zu übertragen und betriebs- und marktspezifische Problemstellungen mittels fundierter Methoden kompetent zu lösen. Neben Betriebswirtschafts- und Psychologie-Kenntnissen umfasst der Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie auch für das Berufsleben wichtige Soft Skills.

Der Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH ist FIBAA-akkreditiert und schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) ab.

Die Studieninhalte

Die Studieninhalte gliedern sich in die Bereiche Betriebswirtschaft, Psychologie, Wirtschaftspsychologie und Verhaltensökonomik, sowie Soft Skills. Die Verhaltensökonomik ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft und integriert die Bereiche BWL und Psychologie. Sie bedient sich psychologischer Konzepte, um menschlichem Verhalten in wirtschaftlichen Situationen zu verstehen und zu beeinflussen und macht den Studiengang der Euro-FH einzigartig.

Die thematische Modulübersicht des Studiengangs Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts) ist wie folgt aufgebaut:

Bachelor-Thesis (12 Credits)

Wirtschaftspsychologie & Verhaltensökonomik

Change Management
(16 Credits)
Wahlpflichtmodul
Wirtschaftspsychologie
(10 Credits)
Wahlpflichtmodul
Verhaltensökonomik
(8 Credits)

Psychologie

Allgemeine Psychologie
(8 Credits)
Grundlagen der Psychologie
(14 Credits)
Forschungsmethoden und Statistik
(6 Credits)

Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine
Betriebswirtschaftslehre
(8 Credits)
Personalmanagement
(10 Credits)
Marketing (10 Credits)
Unternehmensführung und Controlling
(10 Credits)
Organisation und Diversity Management
(8 Credits)
Volkswirtschaftslehre (6 Credits)
Wirtschaftsrecht
(6 Credits)
Rechnungswesen
(8 Credits)
Investition und Finanzierung
(6 Credits)
Grundlagen der
Wirtschaftsinformatik
(4 Credits)

Skills

Wissenschaftliches Arbeiten
(4 Credits)
English for Business
(12 Credits)
Intercultural Management
(4 Credits)
Internationales Seminar
(6 Credits)
Selbst- und Projektmanagement
(4 Credits)

Wie anhand des Curriculums gut zu erkennen ist, nehmen die betriebswirtschaftlichen Module mit insgesamt 76 Credits den Großteil des Studienplans ein. Für den Master-Studiengang Wirtschaftswissenschaften an der Fernuni Hagen dürfte es dennoch nicht reichen. Dort müssen die wirtschaftswissenschaftlichen Anteile einschließlich der Hilfswissenschaften, wie Mathematik, Statistik, Wirtschaftsinformatik, Recht nämlich mindestens 90 ECTS-Punkte betragen. Aufgrund eines zu geringen BWL-Anteils im Erststudium wurde auch ich für den Wiwi-Master an der Fernuni damals abgelehnt, weshalb ich mich damals auch zunächst für den Wiwi-Bachelor entschied.

Allerdings ist der Studiengang BWL & Wirtschaftspsychologie der Euro-FH die ideale Voraussetzung, um im Anschluss das Master-Studium Wirtschaftspsychologie aufzunehmen. Positiv beim Curriculums des Bachelor-Studiengangs zu betonen ist, dass die Fachrichtung BWL und Psychologie im Gegensatz zu anderen wirtschaftspsychologischen Studiengängen nicht nebeneinander studiert, sondern durch die Module des Bereichs Verhaltensökonomik integriert werden. Damit hebt sich der Studiengang BWL & Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH von vielen anderen Hochschulen ab.

Die Präsenzphasen

Das Studium Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts) umfasst insgesamt vier zweitägige Präsenzseminare, die an der Euro-FH in Hamburg stattfinden. Hinzu kommen ein Online-Seminar, sowie ein zweiwöchiges Internationales Seminar im Ausland. Das Auslandsseminar findet an einer Partnerhochschule der Euro-FH statt. Zur Auswahl stehen Hochschulen in Dänemark, Großbritannien, Polen, Spanien, China oder den U.S.A. Die Auslandsphase ist bildungsurlaubsfähig.

Insgesamt stehen folgende Seminare auf dem Studienplan:

Seminar

Art

Location

Dauer

Credits

Einführung in das Studium „Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie“ Präsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits
ModerierenPräsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits
Intercultural Management Online-SeminarOnline14 Tage (täglichen Arbeitszeit ca. 1-2 Stunden)2 Credits
Visualisieren und PräsentierenPräsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits
UnternehmensplanspielPräsenzseminar k.A.k.A.3 Credits
Internationales SeminarPräsenzseminar Partnerhochschule im Ausland2 Wochen6 Credits
Kommunikation und
Konfliktmanagement
Präsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits

Innerhalb der Seminarphasen erhält man die Möglichkeit,  die Dozenten, Tutoren und Kommilitonen kennenzulernen, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. Mittels Fallstudien und Planspielen wird der Lernstoff intensiviert, auch lernt man die erlernten Inhalte praxisnah anzuwenden. Die Arbeit im Team, sowie die Präsentation der Arbeitsergebnisse vor der Gruppe in realer Business-Atmosphäre schult zudem die Soft Skills.

Die Seminare werden von der Euro-FH zu mehreren Terminen im Jahr angeboten, sodass man bei der Planung und Integrierung der Präsenzphasen in den Berufsalltag flexibler ist. Die Auslandsphase ist mit einem Umfang von zwei Wochen gut innerhalb eines Jahresurlaubs absolvierbar.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Euro-FH bietet für den Studiengang BWL & Wirtschaftspsychologie drei Zulassungswege an. Sofern man über Abitur oder Fachhochschulreife verfügt, kann man sich sofort für das Studium anmelden. Allerdings wird eine berufspraktische Tätigkeit von mindestens 3 Monaten mit geeignetem Bezug zum Studiengang empfohlen.

Doch die Hochschulreife ist für die Zulassung zum Studium nicht zwingend Pflicht. Denn nach dem Hamburgischen Hochschulgesetz  kann man auch ohne Abi oder Fachhochschulreife zum Studium zugelassen werden, sofern man bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Ein alternativer Zulassungsweg besteht  in der Absolvierung einer  fachspezifischen Fortbildungsprüfung, wie z.B. zum Staatlich geprüften Betriebswirt oder Techniker, Bilanzbuchhalter, Fachwirt, Meister etc. Auch der Abschluss einer anerkannten Fachschule kann die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Neben dem Nachweis einer fachspezifischen Fortbildungsprüfung muss man an einem Beratungsgespräch mit der Fachkommission der Euro-FH teilnehmen.

Kann man keine Hochschulreife oder Fortbildungsprüfung nachweisen, besteht noch eine dritte Möglichkeit, zum Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie zugelassen zu werden. Und zwar mit einer abgeschlossene Berufsausbildung und einer mehrjährigen Berufserfahrung von mindestens  drei Jahren. Im Rahmen eines Vorbereitungskurses vor Studienbeginn gilt es zudem eine Eingangsprüfung zu absolvieren, welche die Studierfähigkeit feststellen soll.

Anrechnung von Studienleistungen

Wer bereits Studien- und Prüfungsleistungen an einer anderen staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie erbracht hat, kann diese unter Umständen  auf das Studium BWL & Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH anrechnen. Neben hochschulische Leistungen können auch staatliche und öffentlich-rechtliche Abschlüsse die Studienzeit verkürzen. Dazu zählen die Abschlüsse Staatlich geprüfter Betriebswirt, Bilanzbuchhalter (IHK), alle IHK-Fachwirte, sowie Betriebswirte VWA. Auch die zahlreichen institutsinternen Hochschulkurse mit Zertifikat sind auf das Bachelor-Studium an der Euro-FH anrechenbar, sofern sie erfolgreich absolviert wurden.

Mit dem „Antrag auf Anrechnung“ kann man unabhängig von der Anmeldung zum Fernstudium prüfen lassen, welche Leistungen angerechnet werden können. Die entsprechende Formularvorlage steht  im Online-Info-Center der Euro-FH als Download zur Verfügung. Nachdem man diese ausgefüllt und mitsamt den erforderlichen Nachweisen an die Euro-FH geschickt hat, setzt sich diese nach Prüfung des Antrags mit dem Studieninteressenten in Verbindung.

Studiendauer, Studiengebühren und Anmeldung

Die Regelstudienzeit für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie beträgt 48 bzw. 36 Monate. Die Studiengebühren betragen für die 48 Monats-Variante insgesamt 12.960,- Euro (48 Monate à 270,- Euro). Wer sich für eine Studiendauer von 36 Monaten entscheidet, zahlt mit Gesamtkosten in Höhe von 12.240,- Euro insgesamt weniger, dafür fällt die monatliche Belastung mit  340,- Euro für 36 Monate höher aus. Die Studiengebühren sind von der Mehrwertsteuer befreit und steuerlich absetzbar.

Eine kostenlose Verlängerung der Studiendauer um 50 Prozent, also um 24 bzw. 18 Monate ist möglich. Ebenso kann man schneller vorgehen und das Fernstudium auch vor der Regelstudienzeit abschließen, was jedoch nicht zu einer Reduzierung der Studiengebühren berechtigt.

Das Studium an der Euro-FH kann dank des flexiblen Studieneinstiegs jederzeit gestartet werden. Innerhalb des kostenlosen Testmonats hat man vier Wochen Zeit, den Studienablauf, sowie die Studienmaterialien ausgiebig und unverbindlich zu testen. Der kostenlose Studienführer mit vielen weiteren Details zum Studiengang „BWL & Wirtschaftspsychologie“ kann hier gratis angefordert werden.

Fernstudium „Wirtschaftspsychologie“ (Master of Science)

Aufbauend auf den Grundlagen der Psychologie qualifiziert der FIBAA-akkreditierte Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) für anspruchsvolle berufliche Aufgabenstellungen, sowiekomplexe Problem- und Entscheidungssituationen.

FührungskraftDazu zählen die Mitarbeiterauswahl- und Entwicklung, die Konzeption, Steuerung und Veränderung von Aufbau- und Ablauforganisationen, professionelle Führung, sowie die Beeinflussung des Kaufverhaltens von Konsumenten durch zielgerichtete Werbegestaltung. Neben der professionellen Gestaltung von Zusammenarbeits-Situationen und der interkulturellen Zusammenarbeit werden im Studienverlauf wichtige Handlungskompetenzen in den Gebieten Gesprächsführung, Mediation und Coaching vermittelt.

Begleitende Forschungsprojekte aus dem wirtschaftspsychologischen Umfeld, sowie aktuelle Schwerpunkt-Themen, wie Behavioral Economics, Diversity und Wirtschaftsethik runden den Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie ab.

Der Fernstudiengang Wirtschaftspsychologie mit dem Abschluss Master of Arts ist ideal für Führungskräfte, Unternehmens- und Personalberater oder Mitarbeiter geeignet, die  die sich für anspruchsvolle Führungs- und Management-Aufgaben qualifizieren möchten.

Dank seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wird eine breite Zielgruppe aus unterschiedlichen Bereichen angesprochen. Egal, ob man in der Personalentwicklung oder im Personalmanagement, im Marketing oder Projekt- und Change Management tätig ist – Der Master-Abschluss in Wirtschaftspsychologie verschafft vielfältige Karriereperspektiven.

Das Studium im Überblick

Der Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH umfasst insgesamt 90 Credits, die sich in folgende Module aufgliedern:

Master-Thesis (16 Credits)

Ergänzungsfächer

Diversity und Ethik
(8 Credits)
Verhaltensökonomik
(8 Credits)

Psychologische Handlungskompetenz

Gesprächsführung, Mediation und Coaching
(6 Credits)

Angewandte Psychologie (Auswahl: 3 aus 6

Arbeits- und Organisationspsychologie
(8 Credits)
Markt- und
Werbepsychologie
(8 Credits)
Führungspsychologie
(8 Credits)
Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung
(8 Credits)
Change Management
(8 Credits)
Interkulturelle
Psychologie
(8 Credits)

Methoden

Forschungsprojekt
(8 Credits)
Statistik
(6 Credits)

Grundlagen der Psychologie

Allgemeine und
Differenzielle Psychologie
(8 Credits)
Sozialpsychologie
(6 Credits)

Wichtig: Um den Abschluss Master of Science (M.Sc.) verliehen zu bekommen, muss der Leistungsumfang aus Erststudium, bzw. Bachelor-Abschluss und Masterstudium insgesamt 300 Credits umfassen. Da der Master Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH jedoch nur 90 Credits entspricht, muss der Bachelor-Abschluss über einen Umfang von 210 Credits verfügen.

Allerdings erkennt die Euro-FH auch die beruflich erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten an. Sollte man daher einen Bachelor-Abschluss im Umfang von mindestens 180 Credits verfügen, können bis zu 30 „fehlende“ Credits angerechnet werden. Der Bachelor-Studiengang BWL & Wirtschaftspsychologie der Euro-FH umfasst genau 180 Credits. Voraussetzung für die Anerkennung beruflich erworbener Kompetenzen und Fähigkeiten ist eine nachgewiesen einschlägige Berufserfahrung oder erfolgreich absolvierte einschlägige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. Auch die Hochschulkurse der Euro-FH oder anderer Hochschulen können anerkannt werden.

Sollte der Credits-Umfang des Erststudiums unter 180 Punkten liegen, können die fehlenden Credits im Rahmen eines Bridging Terms durch  speziell zusammengestellte Hochschulkurse im erforderlichen Umfang nachgeholt werden.

Präsenzseminare

Im Verlauf des Fernstudiums Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) gilt es insgesamt sechs Präsenzseminare zu absolvieren, die an der Euro-FH in Hamburg stattfinden. Neben der kompetenten Anwendung der Techniken der psychologischen Beratung, werden die erlangten Kenntnisse in der Wirtschaftspsychologie mittels Fallstudien und Planspielen erweitert.

Die Seminare dauern zwei bis drei Tage und dienen neben der Vertiefung des Lernstoffs auch dem persönlichen Kontakt zu Professoren, Dozenten, Tutoren und Kommilitonen. Die Zusammenarbeit im Team wird geübt, ebenso wie die Präsentation der erarbeitenden Arbeitsergebnisse vor Dritten.

Folgende sechs Präsenzseminare stehen auf dem Programm:

Seminar

Art

Location

Dauer

Credits

Einführung in das Studium der "Wirtschaftspsychologie"Präsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits
Diskussion aktueller Forschung in der
Sozialpsychologie
Präsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits
Psychologische
gesprächsführung
Präsenzseminar Euro-FH in Hamburg3 Tage2 Credits
Konfliktberatung und MediationPräsenzseminar Euro-FH in Hamburg3 Tage2 Credits
CoachingPräsenzseminar Euro-FH in Hamburg3 Tage2 Credits
ForschungskolloquiumPräsenzseminar Euro-FH in Hamburg2 Tage2 Credits

Zulassungsvoraussetzungen

Um für den Studiengang Wirtschaftspsychologie (Master of Science) zugelassen zu werden, müssen insgesamt vier Voraussetzungen erfüllt werden: Die akademische Voraussetzung, die praktische Voraussetzung, Fremdsprachenkenntnisse in  Englisch, sowie diverse Pflichtnachweise.

Zunächst sollte man die akademische Voraussetzung besitzen, bzw, über ein  abgeschlossenes, grundständiges Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule verfügen. Das Erststudium sollte dabei einen wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt besitzen, Absolventen der Psychologie und Wirtschaftspsychologie können nicht aufgenommen werden. Da der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie einen wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt hat, steht Absolventen dieses Studiengangs keine inhaltliche Hürde im Weg.

Zudem muss man ein Motivationsschreiben einreichen, in welchem es insbesondere die Studienmotive, die Ziele mit dem Studium und den persönlichen Hintergrund zu erläutert gilt. Auch muss die die qualifizierenden Berufserfahrungen für diesen Studiengang anhand geeigneter Nachweise begründet werden. Dies können eine kaufmännische Berufsausbildung sein, ebenso wie mindestens drei Jahre einschlägige Fachverantwortung in mehreren typischen Unternehmensfunktionen oder mindestens zwei Jahre Führungsverantwortung mit Personal- und Budgetverantwortung. Als praktische Voraussetzung sollte man seit dem Erststudium eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr vorweisen können.

Selbst, wenn das Erststudium nicht schwerpunktmäßig im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich abgeschlossen wurde, kann eine Zulassung anhand des Motivationsschreibens, der Darlegung einschlägiger Fort- und Weiterbildungen, sowie nachgewiesener Führungs- oder Fachverantwortung bzw. einer kaufmännische Ausbildung möglich sein.

Weitere Zulassungsvoraussetzungen für die Aufnahme zum Master-Studium Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH sind ausreichende Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 gemäß dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Laut Wikipedia sollte man auf der beschriebenen Stufe im Hinblick auf sprachliches Handeln folgendes zu leisten im Stande sein:

„Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.“

Zu guter Letzt werden für die Immatrikulation diverse Pflichtnachweise, u.a. ein tabellarischer lückenloser Lebenslauf, sowie ein beglaubigtes Hochschul-Abschlusszeugnisse benötigt.

Studiendauer, Studiengebühren und Anmeldung

Der Studiengang Wirtschaftspsychologie mit dem akademischen GradMaster of Science (M.Sc.) kann wahlweise in 18 oder 24 Monaten erlangt werden. Genauso, wie beim Bachelor-Studiengang kann die Regelstudienzeit auch hier kostenlos um 9, bzw. 12 Monate verlängert werden. Schließt man das Studium vor Ablauf der vorgesehenen Regelstudienzeit ab, fallen trotzdem die vollen Studiengebühren an.

Diese betragen bei der 18- Monats-Variante insgesamt 10.890,- Euro, bzw. 18 Monate à 605,- Euro. Wer sich für die längere Regelstudienzeit von 24 Monaten entscheidet, muss Studiengebühren in Höhe von 11.760,- Euro bezahlen, was 24 Monatsraten à 490,- Euro entspricht. Die Studiengebühren sind mehrwertsteuerfrei und  können von der Steuer abgesetzt werden.

Da es an der Euro-FH keinen Semesterbetrieb gibt, kann das Master-Studium Wirtschaftspsychologie jederzeit gestartet werden. Die ersten vier Wochen des Studiums werden als kostenloser Testmonat angeboten. Weitere Infos zum Studiengang Wirtschaftspsychologie (Master of Science) erhält man im Gratis-Studienführer, den man hier angefordern kann.

Fazit


Auch wenn die Studiengebühren an der Euro-FH wesentlich höher sind, als an der Fernuni Hagen, so werden mit dem Bachelor-Studiengang „BWL & Wirtschaftspsychologie“ (B.Sc.) und dem Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) spezifische Studienprogramme angeboten, die es so an der Fernuni Hagen nicht gibt.

Ich habe damals mit der Wahl des Wiwi-Bachelors an der Fernuni keine optimale Wahl für mich getroffen. Denn schließlich hatte ich bereits einen Bachelor in Wirtschaftspsychologie in der Tasche und wollte eigentlich nur noch einen Master-Abschluss obendrauf setzen. Aufgrund des zu geringen BWL-Anteils in meinem Erststudium wurde ich für den Master abgelehnt und habe mich damals für den längeren Weg über den Wiwi-Bachelor entschieden.

Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass zu große Kompromisse auf lange Sicht nicht zum Erfolg führen. Ein entsprechendes Master-Fernstudium in Wirtschaftspsychologie an einer privaten Fernhochschule war mir damals zu teuer, zumal ich auch kein konkretes Ziel vor Augen hatte, was ich mit dem Abschluss anstellen will.

Wer dieses Ziel jedoch hat, sollte gründlich überlegen, ob er nur zugunsten der Studiengebühren einen Kompromiss eingeht. Falls nicht, bleiben da nur zwei Möglichkeiten: Präsenzstudium oder Fernstudium an einer privaten Hochschule. Wer zeitlich stark eingebunden ist und ein Präsenzstudium daher ausschließt, auf der anderen Seite jedoch die Mittel zur Finanzierung eines Fernstudiums hat, finden bei privaten Anbietern eine große Auswahl an Spezial-Studiengängen, mit denen sich die berufliche Karriere vorantreiben lässt.

Die Euro-FH deckt mit ihrem Studienangebot den Bereich Wirtschaftspsychologie gut ab und bietet zudem den Vorteil, dass das Fernstudium jederzeit begonnen werden kann. Schon mehr als 5.500 Studienteilnehmer  haben sich an Deutschlands bekanntester privater Fernhochschule eingeschrieben. 12 Prüfungszentren und monatliche Prüfungstermine sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität.

Ein Herzstück des Studiums ist sicherlich das zweiwöchige Auslandsseminar an einer internationalen Partnerhochschule, bei welchem man beweisen kann, dass man sich auch in einem internationalen Umfeld zurechtfindet.

Vor Aufnahme des Studiums empfiehlt es sich, das Studienhandbuch samt Modulen, Studieninhalten, Präsenzphasen, Betreuungsleistungen etc. gründlich zu studieren. Dieses kann auf der Website der Euro-FH kostenlos angefordert werden. Neben der Studienfinanzierung sollte man zudem seine zeitlichen Kapazitäten überprüfen, da ein Fernstudium selbst in Teilzeit äußerst zeitintensiv ist. Die vierwöchige kostenlose Testphase bietet eine hervorragende Möglichkeit, in den Alltag eines Fernstudenten hineinzuschnuppern.

Apropos hineinschnuppern. Einblicke, wie man an der Euro-FH studiert und Erfahrungen anderer Fernstudenten, werden im folgenden Video gewährt.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

2 Kommentare zu "Fernstudium Wirtschaftspsychologie: Bachelor und Master an der Euro-FH"

  1. Hallo Zusammen,

    mich würde interessieren, ob man nach Abgabe der Bachelor-Thesis an der Euro FH noch ein Kolloquium absolvieren muss. Dies geht aus den Unterlagen leider nicht hervor.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Stephanie

  2. Hey Stephanie,

    also im Studienbegleitheft zum Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH steht:

    „Haben Sie alle Module Ihres Studiengangs erfolgreich abgeschlossen sowie Ihre Bachelor-Thesis bestanden, dann haben Sie Ihr Ziel – den Bachelor-Abschluss – erreicht.“

    Auch im Curriculum wird zur Bachelor-Thesis lediglich gesagt:

    „Mit der Bachelor-Thesis schließen Sie Ihr Studium der „Betriebswirtschaft und Wirt schaftspsychologie“ ab. Sie bearbeiten eine interdisziplinäre Fragestellung mit wirtschaftswissenschaftlichem und psychologischem Hintergrund und stellen Ihre Lösung unter Beachtung der Grundsätze
    wissenschaftlichen Arbeitens dar.“

    Weder im Studienbegleitheft und Curriculum, als auch in der Prüfungsordnung steht nichts von einem Kolloquium.

    Du kannst ja mal bei der Euro-FH dennoch nachfragen, um auch Nummer sicher zu gehen. Aber ich gehe davon aus, dass die Bachelor-Thesis mit ihrer 12 Credits lediglich die schriftliche Abschlussarbeit (ohne mündliche Verteidigung) umfasst.

    Liebe Grüße,

    Alicia

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*