Neue Masterstudiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychologie an der PFH

Fernstudium an der PFH

Am 1. April starten an der PFH Privaten Hochschule Göttingen die neuen Master-Fernstudiengänge Wirtschaftspsychologie und Angewandte Psychologie für die Wirtschaft.

Studieninteressierten stehen in beiden  Master-Fernstudiengängen noch freie Plätze zur Verfügung. Bewerbungen sind noch bis kurz vor Studienstart am 1. April 2015 möglich. Ansonsten ist jederzeit eine Bewerbung zu den Startterminen 1. Juli, 1. Oktober,  1. Januar und 1. April eines jeden Jahres möglich.

Häufig stehen Absolventen eines Bachelorstudiums der Psychologie oder Wirtschaftspsychologie vor dem Problem, dass es an deutschen Universitäten nicht ausreichend Master-Studienplätze für alle Studienbewerber gibt.

Mit einem akkreditierten und staatlich anerkannten Fernstudium bietet die PFH Private Hochschule Göttingen jedoch eine sinnvolle Alternative, um das Bachelorstudium ohne lange Wartezeiten mit einem Masterprogramm fortzusetzen.

Die neuen Fernstudiengänge für Psychologie und Wirtschaftspsychologie wurden in Zusammenarbeit zwischen der PFH und der Hogrefe Verlagsgruppe als führendem Verlag für psychologische Fachliteratur entwickelt. Damit ist die PFH die erste private Hochschule, die ein Fernstudium im Fach Psychologie anbietet.

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium mit klassischen Vorlesungen im Hörsal, erfolgt die Didaktik beim Fernstudium im Blended-Learning-Konzept. Die PFH wendet dieses bereits seit Jahren erfolgreich im BWL-Bereich an.

„Blended-Learning“ bedeutet soviel wie „Integriertes Lernen“ und verbindet die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning. Neben Präsenztage an den Fernstudienzentren Göttingen, Berlin, Ratingen/Düsseldorf und Regensburg erfolgt die Vermittlung des Lernstoffs in erster Linie durch Fernlehrbriefe, Einsendeaufgaben und Online-Veranstaltungen (z.B. Tutoren-Chats).

Durch den hohen E-Learning-Anteil sind die Studierenden der PFH weitaus flexibler, als Studenten an Präsenzuniversitäten. Das Lerntempo kann individuell an die persönlichen und beruflichen Möglichkeiten angepasst werden. Zudem kann zeit- und ortsunabhängig für das Studium gelernt werden.

Die Prüfungen können in jedem der zwölf PFH Fernstudienzentren abgelegt werden. Diese befinden sich in Berlin, Dortmund, Göttingen, Hannover, Heidelberg, Ludwigshafen, München, Ratingen/Düsseldorf, Regensburg, Stade, Springe und in Korneuburg bei Wien/Österreich. Somit dürfte es für jeden Studienteilnehmer ein Prüfungszentrum in der Nähe geben, welches er zum Ablegen der Klausuren besuchen kann.

Studieninteressierte für die Master-Fernstudiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychlogie können sich jederzeit für einen der anfangs genannten Starttermine bewerben.

Fernstudium Wirtschaftspsychologie (Master of Arts)

Der neue Fernstudiengang Wirtschaftspsychologie mit dem Abschluss Master of Art (M.A) richtet sich an Absolventen eines wirtschaftspsychologischen, psychologischen oder fachlich verwandten Bachelor-Studiengangs. Dabei müssen 180 ECTS erzielt worden sein, wovon mindestens 90 ECTS auf psychologische Fächer entfallen müssen.

Umfangreiche Wahlmöglichkeiten ermöglichen es, im Studienverlauf einen individuellen Schwerpunkt entsprechend der beruflichen Interessen zu setzen. Die PFH stellt bei den Studienschwerpunkten verschiedene wirtschaftspsychologische und wirtschaftswissenschaftliche Anwendungsfächer zur Auswahl. Dau gehören:

Wirtschaftspsychologische Schwerpunkte:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Grundlagen und Programmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, gängigen Ansätze zur Förderung der Work-Life-Balance, wichtigste Programme der betrieblichen Gesundheitsförderung und gezielte Handlungsmöglichkeiten
  • Führung:  theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse, psychologische Aspekte der Mitarbeiterführung, Praxis der Personalpsychologie, wesentliche Faktoren motivierender Mitarbeiterführung, grundlegende Techniken zur Führung mit Zielvereinbarung, Besonderheiten von Auslandsentsendungen von Mitarbeitern
  • Instrumente der Personalentwicklung: theoretische und anwendungsbezogenen Kenntnisse über die gängigen Instrumente der Personalentwicklung, ausgewählte Themen aus der Praxis der Personalpsychologie, Einblick in die Erfolgsfaktoren für nachhaltige, wirksame und motivierende Mitarbeitergespräche, wesentlichen Schritte eines erfolgreichen Coachings und eines 360°-Feedbacks
  • Konfliktmanagement: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse im personalpsychologischen Themengebiet Konfliktmanagement, ausgewählte Themen aus der Praxis der Personalpsychologie, gegensätzliche Aspekte Konflikt und Kooperation, Methoden des Konfliktmanagements, Erkennung und Verhinderung unternehmensschädigenden Verhaltens, unterschiedliche Lösungsstrategie für Konflikt, Wirtschaftsmediation als Personalinstrument
  • Mitarbeiterbindung: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse, Einfluss auf das Arbeitsklima und die Produktivität im Unternehmen, Mitarbeiterbindung im „Kampf um Talente“, Work-Life-Balance als Wettbewerbsvorteil, psychologischer Vertrag, Kriterien für das Commitment und die Identifikation mit Organisationen, Maßnahmen für ein arbeitnehmerfreundliches Klima
  • Personalauswahl und -beurteilung: theoretischen und anwendungsbezogenen Kenntnisse im personalpsychologischen Bereich, ausgewählte Themen aus der Praxis der Personalpsychologie, kompetente Mitarbeiter als wichtiges Unternehmenskapital, Einblick in die Personalauswahl und -entwicklung mit Persönlichkeitstests, wesentlichen Elemente des Assessment Centers und der Leistungsbeurteilung
  • Rekrutierung von Mitarbeitern: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse, verschiedene Aspekte der Mitarbeiterrekrutierung, Förderung sozialer Kompetenzen im Unternehmen, aktuelle Trends in der internationalen Personalauswahl, Einblick in die Förderung sozialer Kompetenzen, wichtige Faktoren des Personalmarketings

Wirtschaftswissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Education Management: Feld der Personalentwicklung, qualifiziert für eine führende Tätigkeit mit Personalverantwortung, Bildungsmanagements als Instrument der allgemeinen Unternehmensstrategie, Prozess Bildungscontrolling zur Bewertung des qualitativen und quantitativen Nutzens von Bildungsarbeit, Kenntnis von Lern- und Entwicklungsprozessen, die Funktionen des Gedächtnisses, Bedingungen für ein erfolgreiches Lernen, Erfolgsfaktoren für optimale Entwicklungsprozesse
  • Gesundheitsmanagement: allgemeinen Grundlagen der aktuellen Gesundheitspolitik, rechtlichen Rahmenbedingungen, Zielsetzungen und die von außen vorgegebenen Qualitätsansprüche, Schärfung eines ökonomisch breit ausgebildeten Profils in Hinblick auf Gesundheitsmanagement, Qualifizierung für leitende Positionen im Gesundheitswesen
  • Strategisches Marketing/Vertriebsmanagement: Dieser Studienschwerpunkt vermittelt Ihnen alle relevanten Aspekte der Bereiche Vertriebsmanagement und Strategisches Marketing, Geschäftsfeldentwicklung, wesentlichen Elemente des Key Account Managements mit Fokus auf Vertriebsstrategien, Customer Relationship Management, Aspekte aus dem Sales Management (Vertriebliche Prozesse, Verkaufszyklus, Vertriebsplanung, Kanalmanagement, Vertriebssteuerung), relevante Themen aus dem Bereich des Brandmarketing
  • Tourismus- und Sportmanagement: Gemeinsamkeiten der beiden Gebiete Tourismus und Sportmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation (Netzwerkstrukturen, Markenbindung Zusatzangebote, Krisenmanagement), branchenübliche Spannungsfelder und Aufgabenstellungen zur Durchführung einer wissenschaftlichen Analyse und ergebnisorientierem Handeln, rüstet für einen Berufseinstieg im Touristik- und Sportmanagement

Neben diesen umfangreichen Wahlmöglichkeiten bei den Studienschwerpunkten stellt der Ausbau methodischer und diagnostischer Kompetenzen einen inhaltsübergreifenden Bestandteil des Fernstudiums Wirtschaftspsychologie dar. Die Angewandte Personaldiagnostik steht dabei im Vordergrund.

Die Vermittlung wissenschaftlicher Techniken und deren Anwendung im Rahmen eines Projektmoduls gewährleistet eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung, die für viele Einsatzmöglichkeiten spezialisiert.

Absolventen des Master-Fernstudiengangs Wirtschaftspsychologie sind bestens für eine Karriere im Personalwesen oder bei Bildungseinrichtungen gerüstet. Die personalpsychologische Schwerpunktsetzung bietet hierfür einen optimalen Start bzw. Aufstiegsmöglichkeiten. Mögliche Tätigkeitsbereiche ergeben sich im Personalwesen von Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Organisationen, in Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen der Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen, sowie in der Unternehmensberatung.

Die Studiendauer beträgt sechs Semester mit Option zur Verkürzung. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Studiendauer auf vier Semester möglich. Studieninteressierte, die bereits einen Studienabschluss an der PFH haben, erhalten für den Fernstudiengang Wirtschaftspsychologie Master of Arts ein Teilstipendium in Höhe von monatlich bis zu 50,- Euro.

In diesem Video stellt Prof. Dr. Stephan Weibelzahl von der PFH sich und die Studiengänge der Wirtschaftspsychologie vor:

Alle Studiendetails in der Übersicht:

Abschluss: Master of Arts
Creditpoints: 120 ECTS
Akkreditierung: Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA)
Studiendauer: 6 Semester; Verkürzung auf 4 Semester möglich
Studienstart: April 2015
Starttermine: 1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober jedes Jahres
Bewerbungsfrist: Bewerbung jederzeit möglich
Orte Präsenzphasen: Präsenzphasen und Ablegen der Klausuren in allen PFH Studienzentren möglich
Studiengebühren (gesamt): 11.378,- Euro
Studiengebühren (monatlich): 298,- Euro/Monat (6 Semester) und 447,- Euro/Monat (4 Semester)+ jeweils 650,- Euro Prüfungsgebühr

Alle Studieninteressierten, die über einen (wirtschafts-)psychologischen oder fachlich verwandten Bachelor-Abschluss mit 180 ECTS verfügen, wovon mindestens 90 ECTS auf psychologische Fächern entfallen, erfüllen die Zulassungsvoraussetzungen und können sich jetzt bewerben. Die Zulassung mit betriebswirtschaftlichem Bachelor-Abschluss obliegt der Einzelprüfung.

Die Studienplätze für den Master in Wirtschaftspsychologie an der PFH werden über ein internes Auswahlverfahren vergeben. Ein Teil der Studienplätze wird über die Note der Hochschulzugangsberechtigung, der andere Teil nach dem Ergebnis eines hochschulinternen Auswahltests, zugeteilt.

Infos anfordern

Fernstudium Angewandte Psychologie für die Wirtschaft (Master of Arts)

Bei dem kompakten, dreisemestrigen Fernstudiengang Angewandte Psychologie für die Wirtschaft (Master of Arts) handelt es sich um einen generalistischen Master bzw. Weiterbildungsmaster. Die Wirtschaftspsychologische Weiterbildung sich an Akademiker aller Fachrichtungen, also auch an Nicht-Psychologinnen und -Psychologen.

Fernstudium an der PFH

Die PFH ist die erste private Hochschule, die den Master im Fach Psychologie per Fernstudium anbietet!

Wer den Master in Angewandter Psychologie für die Wirtschaft an der PFH aufnehmen möchte, muss über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Diplom, Staatsexamen, Magister oder Bachelor) mit 240 ECTS in einem beliebigen Studienfach, sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung verfügen.

Der Master-Studiengangs verfolgt das Ziel, aus Basis psychologischer, betriebswirtschaftlicher und wirtschaftspsychologischer Elemente, ein praxisorientiertes Handwerkszeug für eine wirtschaftspsychologisch-orientierte Berufstätigkeit zu geben. Die Studienteilnehmer erwerben anwendungsorientiertes wirtschaftspsychologisches Knowhow, das sie gezielt im Berufsalltag einsetzen können.

Die anwendungsorientierten Studieninhalten vermitteln Kenntnisse in Arbeits- und Organisationspsychologie, Organisationsdiagnostik, Markt- und Werbepsychologie, sowie die wichtige Aspekte des Organisations- und Prozessmanagements . Darüber hinaus können die Studienteiknehmer aus folgenden anwendungsorientierten Schwerpunkten wählen:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Grundlagen und Programme der betrieblichen Gesundheitsförderung, gängigen Ansätze zur Förderung der Work-Life-Balance, Förderung der Leistungsfähigkeit und Motivation der Beschäftigten durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität, Prävention von körperlichen Erkrankungen (z.B. Muskel-Skelett-Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen), Förderung der psychischen Gesundheit, Programme zur betrieblichen Gesundheitsförderung und gezielte Handlungsmöglichkeiten
  • Führung: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse in diesem personalpsychologischen Themengebiet, Mitarbeiterführung, Führung mit Zielvereinbarung, Auslandseinsatz von Mitarbeitern
  • Instrumente der Personalentwicklung: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse über die gängigen Instrumente der Personalentwicklung, nachhaltige, wirksame und motivierende Mitarbeitergespräche, Erfolgsfaktoren wirksamer Mitarbeitergespräche, erfolgreiches Coachings und 360°-Feedbacks.
  • Konfliktmanagement: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse im personalpsychologischen Themengebiet Konfliktmanagement, Konflikt und Kooperation, Methoden des Konfliktmanagements, Erkennung und Verhinderung unternehmensschädigenden Verhaltens, Konflikte mit unterscheidlichen Strategien lösen, Wirtschaftsmeditation
  • Mitarbeiterbindung: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse im personalpsychologischen Themengebiet Mitarbeiterbindung, Work-Life-Balance als Wettbewerbsvorteil, verschiedene Maßnahmen für ein arbeitnehmerfreundliches Klima in Unternehmen
  • Personalauswahl und -beurteilung: theoretischen und anwendungsbezogenen Kenntnisse im personalpsychologischen Bereich, kompetente Mitarbeiter als wichtiges Unternehmenskapital, Einblick in die Personalauswahl und -entwicklung mit Persönlichkeitstests, wesentlichen Elemente des Assessment Centers und der Leistungsbeurteilung kennen.
  • Rekrutierung von Mitarbeitern: theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse dieses personalpsychologischen Themengebietes, verschiedene Aspekte der Mitarbeiterrekrutierung, Förderung sozialer Kompetenzen im Unternehmen, aktuelle Trends in der internationalen Personalauswahl, Einblick in die Förderung sozialer Kompetenzen, wichtige Faktoren des Personalmarketings

Absolventen des Master-Fernstudiengangs Angewandte Psychologie für die Wirtschaft erhalten – unabhängig von ihrem bisherigen beruflichen Werdegang – wichtige personal- und wirtschaftspsychologische Instrumente für die Praxis an die Hand. Dieses Spezialwissen qualifiziert für die Personalarbeit, die Personalauswahl, Personalführung und Personalentwicklung umfasst.

Dank der erlangten Erkenntnisse zum Organisations- und Prozessmanagement, sowie zur Organisationspsychologie vermittelt dieser Master zudem hilfreiche Ansatzpunkte für effektive Arbeitsprozesse.

Alle Studiendetails in der Übersicht:

Abschluss: Master of Arts
Creditpoints: 60 ECTS
Akkreditierung: Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA)
Studiendauer: 3 Semester
Studienstart: April 2015
Starttermine: 1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober jedes Jahres
Bewerbungsfrist: Bewerbung jederzeit möglich
Orte Präsenzphasen: Präsenzphasen und Ablegen der Klausuren in allen PFH Studienzentren möglich
Studiengebühren (gesamt): 9.090,- Euro
Studiengebühren (monatlich): 480,- Euro/Monat (6 Semester) + 450,- Euro Prüfungsgebühr

Wer über einen berufsqualifizierendeb Hochschulabschluss in einem nicht-psychologischen Studiengang mit Diplom-Abschluss bzw. 240 ECTS und zusätzlich eine mindestens einährige Berufspraxis verfügt, kann sich ab sofort für den Master in Angewandter Psychologie bewerben. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt über ein über ein internes Auswahlverfahren. Dabei wird zum Teil die Note der Hochschulzugangsberechtigung, zum Teil das Ergebnis eines hochschulinternen Auswahltests berücksichtigt.

Bewerber, die bereits einen Studienabschluss an der PFH, erhalten für das Masterstudium ein Teilstipendium von monatlich bis zu 50,- Euro.

Infos anfordern

Jetzt für ein Fernstudium an der PFH bewerben!

Mit den beiden neuen Master-Studiengängen in Wirtschaftspsychologie und Angewandter Psychologie für die Wirtschaft hat die PFH ihr Studienangebot um zwei beliebte Studienfächer erweitert. Mit dem Master-Fernstudium in Angewandter Psychologie ist die PFH die erste private Hochschule, die ein Fernstudium im Fach Psychologie anbietet.

Die breitgefächerten Studienschwerpunkte bieten im Studienverlauf die Möglichkeit, sich auf zukünftige berufliche Tätigkeitsfelder zu spezialisieren. Die einzelnen Themenbereiche beruhen auf aktuellen Forschungsergebnissen und vermitteln die wesentlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Studieninteressierte, die vor dem Problem stehen, dass es an deutschen Universitäten häufig an Master-Studienplätzen für alle Studienbewerbermangelt, erhalten mit dem Fernstudium eine sinnvolle Alternative. Allerdings sind die Studiengebühren mit insgesamt 11.378,- Euro für den Master in Wirtschaftspsychologie und 9.090,- Euro für das Master-Ferntudium in Angewandter Psychologie nicht gerade günstig.

Eine kostengünstigere Alternative wäre die Fernuniversität Hagen, welche als einzige staatliche Fernuniversiät in Deutschland, wesentlich günstigere Studiengebühren anbieten kann. So kostet beispielsweise der Studiengang M.Sc. Psychologie lediglich 1.200,- Euro – und zwar insgesamt! Allerdings sind die Zulassungsvoraussetzungen strenger, da man über einen erfolgreichen Abschluss B.Sc. in Psychologie im Umfang von 180 ECTS verfügen muss.

Ein Studiengang in Wirtschaftspsychologie bietet die Fernuni Hagen gar nicht an. Da wäre z.B. die Euro-FH mit ihrem Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie (Master of Science) eine Alternative. Allerdings liegen die Studiengebühren ähnlich hoch, wie an der PFH, da es sich bei der Euro-FH ebenfalls um eine private Fernhochschule handelt.

Wer sich für einen der neuen Master-Fernstudiengänge der PFH interessiert, kann sich sogar jetzt noch kurzfristig zum Studienstart am 1. April 2015 bewerben!

Weiteres Infomaterial zu den neuen-Master-Studiengängen an der PFH kann hier kostenlos bestellt werden.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "Neue Masterstudiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychologie an der PFH"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*