Euro-FH: MBA General Management & Marketing MBA

MBA General Management

Der Abschluss Master of Business Administration (kurz: MBA) gilt heute als eine Art Karrierebooster.

Gerade Berufstätige, die ihre Karriere ankurbeln wollen, können den MBA als Karrieresprungbrett nutzen und mit einem Studium das nötige Rüstzeug fürs Management erwerben.

MBA-Fernstudiengänge erfreuen sich aufgrund ihrer hohen zeitlichen und örtlichen Flexibilität zunehmender Beliebtheit bei der meist berufstätigen Zielgruppe.

In der aktuellen Artikelreihe zum Thema „MBA-Fernstudium“ haben wir uns im ersten Teil bislang mit der Definition des MBA und der Abgrenzung zum Master-Abschluss befasst. In den kommenden Teilen sollen nun die einzelnen MBA-Anbieter genauer unter die Lupe genommen werden.

In diesem Teil widmen wir uns der Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH), welche neben der FernUniversität Hagen zu einer der bekanntesten Fernhochschulen in Deutschland zählt.

Wer ist die Euro-FH?

Die 20013 gegründete Europäische Fernhochschule Hamburg mit Sitz in Hamburg ist eine staatlich anerkannte, private Fernhochschule und Teil der Klett Gruppe – Einem der größten Bildungsanbieter Europas.

Der Fokus der Euro-FH liegt im Management-Bereich. Die anwendungsorientierten Fernstudiengänge sollen Fach- und Führungskräfte für Aufgaben in der Wirtschaft ausbilden. Dabei stehen vor allem berufliche Tätigkeiten im internationalen, insbesondere europäischen Kontext im Vordergrund.

Das international ausgerichtete Studienangebot der Euro-FH umfasst insgesamt sechs Bachelor-Fernstudiengänge und vier Master-Studiengänge, darunter zwei mit dem Abschluss MBA. Zusätzlich werden Zertifikatskurse mit Hochschulzertifikat angeboten.

Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Euro-FH sind durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) gemäß den Qualitätsanforderungen des deutschen Akkreditierungsrates akkreditiert.  Die Akkreditierung gilt als Garant für die Gleichwertigkeit der Studienabschlüsse mit Abschlüssen staatlicher Fachhochschulen.

Bislang haben sich schon über 5.500 Studienteilnehmer in den internationalen, FIBAA-akkreditierten Studiengängen und Zertifikatskursen eingeschrieben. Ein Team von rund 300 Studienleitern, Tutoren, Autoren und Mitarbeitern sorgt für die laufende Betreuung der Studienteilnehmer.

Das Fernstudium an der Euro-FH wird im blended-distance-learning-Modus mit Präsenzphasen und internationalen Seminaren auf drei Kontinenten kombiniert. Der Begriff „blended-distance-learning“ beschreibt  dabei eine didaktische Verknüpfung aus Fernstudium, bzw. virtuellem Lernen und Präsenzveranstaltungen.

Durch die (Online-)Bereitstellung von Lerninhalten und Unterricht hat man als Fernstudent der Euro-FH die Kontrolle über Zeitpunkt, Ort und Inhalt des Gelernten und kann sein Tempo den individuellen Bedürfnissen anpassen.

Die Seminare finden zum Teil Online, zum Teil im Studienzentrum in Hamburg statt. Zusätzlich erhält man die Möglichkeit, an einem internationalen Seminar einem von acht Auslandsstandorten teilzunehmen. Die Euro-FH verfügt über Kontakte und feste Kooperationen zu internationalen Hochschulen in  Dänemark, Großbritannien, Niederlande, Polen, Spanien, China und den USA.

Ein Kuratorium aus erfahrenen Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Verwaltung stellt sicher, dass sich die Euro-FH eng an den aktuellen Anforderungen der Praxis orientiert. Das Kuratorium verfolgt die Aufgabe, die Hochschule in wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen zu beraten, die Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Praxis aktiv zu fördern und die Repräsentation der Euro-FH nach außen zu unterstützen.

Das MBA-Fernstudium an der Euro-FH

Die Euro-FH bietet aktuell zwei MBA-Fernstudiengänge an: General Management (MBA) und MBA in Marketing. Beide Fernstudiengänge sind FIBAA-akkreditiert und zeichnen sich durch einen hohen Praxisbezug aus.

Dennoch gibt es Unterschiede: Während der MBA in General Management ein klassisches, generalistisches ausgelegten Management-Studium ist, vermittelt der Marketing MBA neben einer Management-Ausbildung auch umfassendes Marketing-Know-how.

Schauen wir uns die beiden MBA-Studiengänge an der Euro-FH nun im Detail an.

General Management (MBA)

MBA General ManagementDer Studiengang General Management (MBA) vermittelt betriebswirtschaftliche und internationale Management-Kompetenzen und bereitet seine Teilnehmer auf eine internationale Geschäftstätigkeit im Management vor.

Basierend auf einer engen Kooperation mit der renommierten ESB Reutlingen Business School vermittelt das MBA-Studium u.a. folgende Studieninhalte: Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre, Marketing, Wirtschaftsrecht, Rechnungswesen, Investition und Finanzierung, Leadership, Business Strategy, Projektmanagement, sowie interkulturelles Management.

Die starke internationale Ausrichtung des MBAs wird u.a. durch Studieninhalte, wie die globalen Zusammenhängen der Wirtschaftssysteme, internationaler Bilanzierung, Standards des „information and process management“, Verhandlungstechniken unterschiedlicher Kulturkreise, sowie des Internationalen Controllings deutlich. Um die prachlichen Fähigkeiten zu verbessern, finden einige Lerneinheiten in englischer Sprache statt, wobei die Studiensprache an der Euro-FH überwiegend Deutsch ist.

Der MBA General Management wurde speziell für Berufstätige  konzipiert, die sich für Führungspositionen im internationalen Management qualifizieren möchten. Dank der akademischen Qualifikationen und umfangreichen Managementerfahrungen der Hochschullehrer sind die Studieninhalte des MBA praxisorientiert und können im Berufsleben unmittelbar angewandt werden.

Das Curriculum des Fernstudium General Management (MBA) ist wie folgt aufgebaut:

Hochschulabschluss:
Master of Business Administration (MBA)

Master-Thesis
20 Credits
Zwei Vertiefungsmodule
8 Credits
Businessplan
6 Credits
Business Strategy
16 Credits
Internationales Seminar
6 Credits
Leadership
12 Credits
Rechnungswesen, Investition und Finanzierung
16 Credits
Marketing
12 Credits
Volkswirtschaftslehre
6 Credits
Wirtschaftsrecht
6
Einführung in das Management
12 Credits

Im weiteren Verlauf des Studiums hat man die Möglichkeit, zwei fachliche Vertiefungen zu wählen, die entweder bereits behandelte Aspekte, fachspezifische Thematiken analysieren oder sich auf Themen erstrecken, die bisher gar nicht behandelt oder nur angerissen wurden.

Die Liste der Vertiefungsfächer reagiert auf aktuelle Themen und wird bei Bedarf modifiziert. Derzeit kann man zwischen folgenden 15 Vertiefungsmodulen wählen:

  • Internationale Transaktions-Finanzierung (4 Credits)
  • Internationales Vertragsrisiko-Management (4 Credits)
  • Export-/Import-Management (4 Credits)
  • Wettbewerbs- und Warenzeichenrecht (4 Credits)
  • International Marketing (4 Credits)
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Wirtschaftsorganisationen (4 Credits)
  • Internationales Wirtschaftsrecht (4 Credits)
  • Servicemanagement und CRM (4 Credits)
  • Personalmanagement (4 Credits)
  • Rating (4 Credits)
  • Supply Chain Management (4 Credits)
  • Alternative Finanzierungsformen (4 Credits)
  • Risikomanagement (4 Credits)
  • Arbeitsrecht (4 Credits)
  • Innovationsmanagement (4 Credits)

Die Modul-Prüfungen können monatlich an einem der 12 Studienzentren abgelegt werden. Neben Hamburg sind das Berlin, Berlin, Frankfurt a. M., Göttingen, Leipzig, München, Nürnberg, Reutlingen, Wien und Zürich. Da die Prüfungen jeden Monat abgelegt werden können, muss man keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen, falls man einen Prüfungstermin verpasst hat.

Studenten aus dem Ausland müssen für die Prüfungen nicht extra nach Deutschland einreisen, sondern haben die Möglichkeit, die Prüfungen an deutschen Konsulaten,  Goethe-Instituten, Botschaften und anerkannten Deutschen Schulen abzulegen.

Ergänzend zum schriftlichen, bzw. virtuellen Lernmaterial finden bis zum Master-Abschluss insgesamt folgende sechs Präsenz- bzw. Online-Seminaren statt:

  • Einführung in das Management (2-tägiges Präsenzseminar)
  • Marketing-Seminar (2-tägiges Präsenzseminar)
  • Intercultural Management (Online-Seminar in englischer Sprache)
  • Internationales Seminar (14-tägiges Präsenzseminar im Ausland)
  • Planspiel zur Business Strategy (3-tägiges Präsenzseminar)
  • Visualisieren und Präsentieren (2-tägiges Präsenzseminar)

Während der Präsenzphasen hat man die Gelegenheit, Dozenten, Tutoren und Kommilitonen persönlich kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und den Lernstoffs mittels Fallstudien und Planspielen zu vertiefen. Auch das Präsentieren von Arbeitsergebnissen vor einer Gruppe in realer Business-Atmosphäre schult die Kommunikationsfähigkeit.

Bis auf das Internationale Seminar finden alle Präsenzphasen im Sitz der Euro-FH in Hamburg statt. Die zweiwöchige Präsenzphase an einer Partnerhochschule im Ausland ist eines der Herzstücke des MBA-Studiums an der Euro-FH und bietet die Möglichkeit, Auslandserfahrungen zu sammeln, andere Kulturen kennenzulernen und die Karrierechancen zu verbessern.

Zu weiteren Informationen bzgl. Dauer des MBA-Studiengangs General Management, den Zulassungsvoraussetzungen, Anrechnung von Studienleistungen, sowie Studiengebühren siehe unten.

Marketing MBA

Marketing MBAMit dem MBA-Studiengang Marketing hat die Euro-FH zwar ebenfalls ein generalistisches MBA-Programm im Angebot, welches jedoch schwerpunktmäßig auf den Bereich Marketing ausgelegt ist.

Der MBA in Marketing wird erst seit April 2013 im Programm angeboten und vermittelt neben professionellen Managementkompetenzen vor allem umfassende Kenntnisse der Marketingtheorie und Marketingpraxis. Fach- und Führungskräfte sollen auf das zunehmend strategischer und globaler gewordene Marketing und seine operative Umsetzung vorbereitet werden.

Das MBA-Programm zeichnet sich dabei durch einen 360°-Ansatz aus und beleuchtet alle zentralen Akteure des Marketing-Systems. Dazu zählen insbesondere Unternehmen und Agenturen, aber auch Mitarbeiter in Marketingabteilungen (B2C sowie B2B). Wer aus dem Unternehmensbereich kommt, wird mit Marketingaufgaben in Agenturen, wie Markenführung, Ermittlung von Marketingkennzahlen, Marktforschung, der Erstellung kreativer Kampagnen, sowie der Konzeption und Analyse von Marketingplänen vertraut gemacht. Man lernt auch, Themen zahlenbasiert abbilden und damit aussagekräftige Entscheidungsgrundlagen zu schaffen.

Das Studium vermittelt neben relevanten betriebswirtschaftlichen Aspekten und Kenntnissen im Allgemeinen Management vor allem breites und zugleich fundiertes Marketingwissen in den Bereichen Konsumentenforschung, Brand Management, Marketingcontrolling und Vertriebsmanagement, Business Planning im Marketing, sowie digitales Marketing (z. B. Social Media).

Das E-Business nimmt neben klassischen Marketingthemen, wie Markt- und Werbepsychologie eine wichtige und aktuelle Rolle im Marketing-MBA ein, da die Digitalisierung des Managements eine echte Karrierechance bedeutet. Die Vertiefungsmodule E-Marketing und Social Media gehen auf die viralen Auswirkungen der digitalen und globalen Welt ein und bereiten die Teilnehmer auf die tiefgreifenden Veränderungen des Aufgabenprofils im Marketing vor.

Der MBA-Fernstudiengang Marketing ist für Personen ausgerichtet, die grundlegendes Management-Knowhow erlernen, ein Fundament für den Umgang mit anderen Kulturen legen und zusätzlich umfassende Kenntnisse der Marketingtheorie und –praxis erlangen möchten.

Er eignet sich ideal sich für Personen aus dem Marketing, Werbe-, PR- oder Media-Agenturen. Doch auch Mitarbeiter aus  anderen Unternehmensbereichen, wie Unternehmens-Stabsabteilungen oder dem Bereich Strategische Planung lernen mit dem Marketing-MBA an der Euro-FH das komplexe Gebiet Marketing umfassend verstehen und können nach Abschluss des Studium erfolgreich ins Marketing einsteigen.

Nach Abschluss des Fernstudiums verfügt man als Marketingprofi über das erforderliche Management- und Fachwissen, um Führungsverantwortung in national und international operierenden Unternehmen zu übernehmen. Die vielfältigen Bereiche des Marketing bieten zahlreiche Einsatzgebiete, um Karriere zu machen, wie z.B. als Marketing- oder Abteilungsleiter, Marketing Manager oder (Senior) Marketing Consultant, Projektmanager, (Senior) Produktmanager oder Senior Kontakter.

Das MBA-Programm Marketing an der Euro-FH ist staatlich anerkannt und von der FIBAA akkreditiert. Das Curriculum vermittelt fachlichen Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, um sowohl betriebswirtschaftliche, als marketingspezifische Aufgaben und Probleme mithilfe von wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnissen praxisnah lösen zu können. Darüber hinaus erlangt man wichtige Soft Skills und damit nicht nur fachliche, sondern auch persönliche Managementkompetenzen.

Das Curriculum das Marketing-MBA ist in folgende Module aufgeteilt:

Hochschulabschluss:
Master of Business Administration (MBA)

Master-Thesis
16 Credits
Zwei Vertiefungsmodule
12 Credits
Businessplan im Marketing
6 Credits
Internationales Seminar
6 Credits

Advanced Marketing

Brand Management
8 Credits
Marketingcontrolling
6 Credits
Marketingforschung
10 Credits
Vertriebs- und
Handelsmanagement

6 Credits
Marktund
Werbepsychologie

8 Credits

Grundlagen des Managements und des Marketings

Grundlagen des Marketings
10 Credits
Wirtschaftsrecht
6 Credits
Supply Chain Management
6 Credits
VWL und Wirtschaftspolitik
6 Credits
Corporate Management
8 Credits
Business Management
6 Credits

Wie beim MBA General Management, so kann man auch beim Marketing-MBA im weiteren Studienverlauf zwei fachliche Vertiefungen wählen. Dadurch erhält man die Möglichkeit, das Studium nach den persönlichen Neigungen und Interessen ausrichten oder sich bereits gezielt auf die Anforderungen einer künftigen Tätigkeit vorbereiten.

Die Inhalte der Vertiefungsmodule erstrecken sich von klassischen Marketing-Themen bis hin zum digitalen Marketing. Einige Module ergänzen bereits behandelte Marketing-Aspekte, andere greifen bisher noch nicht behandelte Themen auf.

Insgesamt stehen folgende fünf Vertiefungsmodule zur Auswahl:

  • Marken- und Wettbewerbsrecht (6 Credits)
  • e-Marketing (6 Credits)
  • Social Media Marketing (6 Credits)
  • Preismanagement (6 Credits)
  • Stakeholdermarketing (6 Credits)

Neben den Lerninhalten, die im Fernstudium vermittelt werden, sind auch fünf Seminare fester Bestanteil des MBA-Programms in Marketing. Dazu zählen zwei Präsenzseminare in Hamburg, zwei Online-Seminare, sowie das Auslandsseminar an einer Partnerhochschule der Euro-FH.

  • Einführung in das Management (2-tägiges Präsenzseminar)
  • Intercultural Management (14-tägiges Online-Seminar in englischer Sprache)
  • Brand Management (14-tägiges Online-Seminar)
  • Internationales Seminar (14-tägiges Präsenzseminar im Ausland)
  • Presentation (Präsenzseminar)

Die Online-Seminare „Intercultural Management“ und „Brand Management“ finden ortsungebunden und zeitlich asynchron über die Online-Seminar-Plattform im Internet statt. Man ist also nicht gezwungen, sich 14 Tage am Stück aus dem Berufsleben auszuklinken, sondern kann die Seminarteilnahme je nach freier Zeit selbst einteilen.

MBA-Fernstudium an der Euro-FH: Zulassungsvoraussetzungen

Die Europäische Fernhochschule Hamburg setzt für die Teilnahme an einem ihrer MBA-Programme ein abgeschlossenes, grundständiges Studium an einer staatlich anerkannten Hochschule oder einer ähnlichen Institution, sowie Berufserfahrung voraus.

Grundsätzlich kann jeder, der über ein abgeschlossenes Erststudium an einer staatlich anerkannten Hochschule und über mindestens 2 Jahre Berufserfahrung (i.d.R. nach dem Erststudium) verfügt, zum MBA-Studium zugelassen werden.

Zudem sind Nachweise für die Eignungsfeststellung und Fremdsprachenkenntnisse in Englisch zu erbringen. Zur Eignungsfeststellung muss man einen GMAT (Graduate Management Admission Test) mit mind. 500 Punkten nachzuweisen. Dieser ist bei den meisten MBA-Programm Pflicht.

Als Nachweis für ausreichende Fremdsprachenkenntnisse in Englisch hat man mehrere Möglichkeiten. So genügt entweder ein TOEFL-Test mit mind. 550 Punkten, ein Computer-Test mit mind. 213 Punkten oder einer internetbasierten Test mit mind. 79 Punkten.

Alternativ zum GMAT und Fremdsprachentest kann man auch an einem von der Euro-FH organisierten Telefon-Interview teilnehmen, welches im Stil eines Bewerbungsgesprächs in englischer Sprache durchgeführt wird.

Weitere Pflichtnachweise sind neben einem beglaubigten Hochschulzeugnis und einem berufsbezogenen Lebenslauf auch ein Bewerbungsschreiben, beglaubigten Nachweis der beruflichen Erfahrung (z.B. in Form von Arbeitszeugnissen), sowie zwei Empfehlungsschreiben von Vorgesetzten, Professoren oder anderen aussagefähigen Personen.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, auch ohne Hochschulabschluss über den zweiten Zulassungsweg zum MBA-Studium zugelassen zu werden. Voraussetzung hierfür sind eine abgeschlossene Berufsausbildung, sowie eine mindestens zehnjährige einschlägige Berufserfahrung mit mindestens sechs Jahren Führungsaufgaben.

Studiendauer und Kosten

Beide MBA-Fernstudiengänge an der Euro-FH umfassen 120 Credits und sind für Nicht-Wirtschaftswissenschaftler auf eine Regelstudienzeit von 24 bzw. 32 Monaten ausgelegt.

Wer als BWL-Absolvent bereits über einschlägige Berufspraxis und Qualifikationen aus bestimmten Bereichen verfügt, kann sich seine bereits erbrachte Studienleistungen und Vorkenntnisse bis zu einem Umfang von 60 Credits auf das MBA-Studium anrechnen lassen. Auf Grundlage einer individuellen Prüfung nach Anrechnungsordnung kann die Studienzeit auf bis zu 16 Monate verkürzen, was natürlich auch die Studiengebühren entsprechend reduziert.

Die Fernstudiengänge schließen mit dem akademischen Grad Master of Business Administration (MBA) ab. Die Studiengebühren betragen bei der 24-Monats-Variante 13.680,- Euro (24 Monate à 570,- Euro) und bei einer längeren Laufzeit von 32 Monaten 14.400,- Euro (32 Monate à  450,- Euro).

Ein Studienstart an der Euro-FH ist jederzeit möglich. Neben einer vierwöchigen kostenlosen Testphase wird auch eine kostenlose Verlängerung des Studiums um bis zu 50 Prozent der Regelstudienzeit angeboten.

Ausführliche Informationen zu den Studieninhalten, dem Lernmaterial, Präsenzphasen & Co. finden sich im Studienführer der Euro-FH, der hier kostenlos angefordert werden kann.

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 32 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

Kommentar hinterlassen on "Euro-FH: MBA General Management & Marketing MBA"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*