Die Ruhe vor dem Sturm

Bald ist Weihnachten und auch ich befinde mich mitten in den Weihnachtsvorbereitungen. Für mich bedeutet das vor allem Stress, aber auch Vorfreunde ;). Weihnachtsgescheke einkaufen, hoffen, dass alles pünktlich ankommt und schon mal eine Einkaufsliste für die drei aufeinander folgenden Feiertage erstellen. Obwohl, der Freitag ist ja gar kein richtiger Feiertag, aber fast ein halber. Wenn ich mich noch das letzte Jahr und die brechend vollen Supermärkte erinnere, freue ich mich jetzt schon auf die Nachweihnachtszeit! Dieses Jahr fallen die Feiertage ja auch noch – sagen wir mal – am Ungünstigsten. Aber auch das hat sein Gutes: Dann muss man immerhin nicht für noch mehr als drei Tage voreinkaufen. Aber leerer wird es in den Supermärkten dadurch bestimmt auch nicht. Gut, dass Edeka & Rewe schon um 7 aufmachen, dann weiß ich ja, was ich am Freitag um diese Zeit machen werde.

Mein Freund ist, im Gegensatz zu mir, die Ruhe selbst. Wahrscheinlich liegt es einfach in der Tatsache begründet, dass er ein Mann ist, ich weiß es nicht genau. Aber ich stecke jetzt schon im Weihnachtsstress, aber so schlimm finde ich das gar nicht ;). Schließlich freue ich mich auch schon auf Weihnachten. In dieser Zeit werde ich mein Fernstudium einfach ausblenden und einfach mal die ruhigen Tagen genießen.

Letztes Wochenende war ich in Leipzig und habe die jeweils 4-stündige Bahnfahrt dazu genutzt, in meinen Studienheften zu lesen. Ich hätte mir zwar auch eine unterhaltsamere Lektüre gewünscht, aber interessant war es trotzdem. Zwar habe ich mir auch InTouch & Co. zugelegt, aber dank großer Bilder und wenig Text ist man damit ja auch schon in 5 Minuten durch…

Ich stecke immer noch in den den Volkswirtschaftsheften, bei BWL bin ich noch gar nicht angekommen. Ich weiß, ich bin langsam, aber das Fernstudium muss sich leider meinem Tempo anpassen. Zum Glück geht einem der Lernstoff für VWL schnell von der Hand, denn die Studienhefte sind wirklich sehr gut zu lesen und leicht verständlich.

Diese Woche muss ich noch bis einschließlich Donnerstag arbeiten, dann kommt Weihnachten und danach habe ich mir erstmal zwei Wochen Urlaub gegönnt, um die Einsendearbeiten für das Modul „Einführung in die Wirtschaftswissenschaft“ fertigzustellen. Zwar werde ich die Studienhefte bis dahin nicht vollständig durchgelesen haben, aber ich werde die Einsendearbeiten erstmal so bearbeiten und mir die Lösungen aus den Inhalten der Studienhefte heraussuchen.

Zum Glück ist die Anzahl der Einsendearbeiten relativ überschaubar. Für den Kurs 40501 („Einführung in die Volkswirtschaftslehre“) sind es 7 Einsendeaufgaben, für den Kurs 40500 („Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“) „nur“ 4 Aufgaben. Die Aufgabenanzahl ist zwar niedrig, dafür könnten es die Einsendearbeiten aber in sich haben. Jedenfalls sollte man auch diese nicht unterschätzen.

Ich werde mich daher nach Weihnachten der Bearbeitung der Aufgaben widmen, dank meines Urlaub habe ich dafür auch die nötige Zeit. Die Aufgaben müssen spätestens am 06.01.2011 bei der Fernuni vorliegen, das ist ein Donnerstag. D.h. ich werde sie vorsichtshalber schon Anfang der Woche, vielleicht schon am Montag in die Post legen müssen, damit sie rechtzeitig ankommen.

Der Termin ist echt super gelegt, direkt nach Weihnachten! Aber egal, zuerst steht die ruhige, besinnliche Zeit an und danach geht es an die Arbeit! Die Prüfung ist im März und bis dahin muss ich mit VWL + BWL durch sein. Daher werde ich im neuen Jahr einen Zahn zulegen müssen, sonst könnte es eng werden. Erstes Ziel ist es, die Einsendearbeiten zu schaffen und zu bestehen, danach geht es an die großen Prüfungsvorbereitungen. Vor der Prüfung habe ich jetzt schon etwas Angst, weil der Lernstoff ziemlich umfangreich ist. Das Wiederholen wird also auch noch viel Zeit in Anspruch nehmen, geschweige denn das Einprägen von Formeln, Redewendungen etc. Aber mit Auswendig Lernen ist hier sowie nix, es ist einfach zu viel und auch nicht der Sinn eines Fernstudiums. Viel mehr sind Verständnis und das Verknüpfen des Gelernten gefragt. Ich bin mal gespannt, wie ich vorankomme, schließlich möchte ich auch gut auf die Prüfung vorbereitet sein, falls ich mich zu unsicher fühlen sollte, brauche ich da gar nicht hinzugehen. Im nächsten Jahr wird daher der zweite Gang eingeschaltet und mehr Tempo gemacht. Das ist einer meiner neuen Vorsätze für 2011 ;).

Heute Abend nach der Arbeit werde ich mich erstmal in die überfüllte Hamburger Innenstadt begeben und noch paar Kleinigkeiten für Weihnachten besorgen, ein Nutella-Crêpe essen und später das 20. Türchen in meinem Milka-Adventskalender öffnen. Zum Glück kommen Eltern & Schwiegereltern dieses Jahr nicht zu uns zu Besuch, sondern wir sind eingeladen. Dann geht der Kelch des „Festmahlskochens“ an mir vorüber ;). Aber Heiligabend koche ich, wenigstens einmal im Jahr richtig….

Daher wünsche ich euch auch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Über den Autor

Alicia
Hier schreibt Alicia (Google+), 30 aus dem schönen Hamburg. Im WS 2010/11 habe ich mein WiWi-Fernstudium an der Fernuni-Hagen begonnen - Und bereits nach 18 Monaten erfolgreich abgebrochen. Die Gründe: Eine voreilige Entscheidung, berufliche Veränderungen und die Einsicht, dass nicht jeder der geborene Fernstudent ist. In meinem Blog berichte ich über persönliche Erfahrungen, Eindrücke, Probleme und Fragen aus meiner Fernstudienzeit, sowie allgemeine Informationen und News rund um das Thema Fernstudium und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge. Mein Ziel ist es, Studieninteressierte bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, damit das Projekt Fernstudium auch ein nachhaltiger Erfolg wird.

6 Kommentare zu "Die Ruhe vor dem Sturm"

  1. Hallo Alicia,

    mach dir keinen Kopf wegen den Einsendeaufgaben, die sind halb so wild. Ich hab beide jetzt durch, VWL muss ich noch abtippen, bei BWL bin ich fertig. Die Lösungen findest du ohnehin auf studienservice.de, wenn´s wirklich eng wird.
    Die Textaufgaben kannst ohnehin nur irgendwie umformulieren und dir Rechnerei ist wirklich nicht überragend anspruchsvoll bzw. ist der Rechenweg im Regelfall durch das Skriptum schon vorgegeben!
    Aber ich hab mir auch im Zweifelsfall frei genommen, jetzt hab ich halt ein, zwei Tage zum Skifahren :)!

  2. Hey Fredl,

    danke für die aufmunternden Worte! Das nimmt mir echt schon die größten Sorgen… Dann bin ich mal guter Hoffnung, dass ich das alles rechtzeitig hinkriege ;).

    Cool, dass du auch frei hast, dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß beim Skifahren!

    Bis denni,

    Alicia

  3. Hi,

    ich hab die EA in EBWL teilweise in der Arbeit neben dem Tagesgeschäft geschrieben, zum Teil aus dem Kopf bzw. ab und an mal im Skriptum oder Internet nachgeschlagen, die Rechnungen hab ich in der Mittagspause auf einem Zettel durchgerechnet und dann mit dem Studienservice verglichen und nur noch mit dem Formeleditor eingefügt. Die Aktion hatte einen Netto-Zeitaufwand von geschätzten fünf Stunden und ich hab mir wirklich so gut wie alles selbst erarbeitet, obwohl ich sicher kein Genie bin. Wie gesagt, es ist nix dabei. Wenn du wirklich in Zeitdruck geraten solltest, hast du die Antworten auch in 1-2 Stunden aus dem Internet abgetippt, ist zwar nicht Sinn der Übung, aber immer noch besser, als sich einen Kopf deshalb zu machen. Die ersparte Zeit ist sicher besser verplant, wenn man sie zum „normalen“ Lernen nutzen kann!

  4. Hey Fredl,

    das hört sich doch schon mal gut an ;). Das sollte ich während meines Urlaubs schaffen! Das mit dem Studienservice ist auch eine super Ausweichmöglichkeit, aber eben nur als „letzte Rettung“. Ich werde die Lösungen dort sicherlich vergleichen und hoffe, dass ich die Aufgaben auch so relativ zeitnah bearbeiten kann.

    Und das „normale“ Lernen ist, wie du auch schreibst, das Wichtige. Ich bin froh, wenn ich mit den Einsendeaufgaben fertig bin und diese bestanden habe, dann werde ich mich nämlich auf´s Lernen und die Prüfung konzentrieren. Aber erstmal ist Weihnachten ;).

    Viele Grüße und dir schon mal ein schönes Fest,

    Alicia

  5. Hi Alicia,

    Hab vor ein paar Tagen deinen Blog gefunden und find ihn suuuper! 🙂 Mach weiter so.

    Noch ein Tipp zu den EAs. Es gibt neben studienservice noch ein forum, da braucht man die Lösungen ansich nur abschreiben bzw. vergleichen. http://fernstudium-guide.de/forum/

    Ansonsten wünsche ich dir frohe Weihnachten!

    Liebe Grüße
    Julia

  6. Hey Julia,

    vielen Dank für den Linktipp für die EA! Kann ich super gebrauchen, werde nämlich gleich mit der Bearbeitung der Einsendeaufgaben beginnen. Die Motivation hält sich zwar in Grenzen, aber dafür habe ich es hoffentlich schnell hinter mir und kann die Aufgaben baldmöglichst abschicken und mich auf Sylvester konzentrieren ;).

    Liebe Grüße,

    Alicia

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*